Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
23.04.2015 Stefan Limmer

Aufwärtstrend vorbei: BASF-Aktie bricht Unterstützung

-%
DAX

Die BASF-Aktie notiert am Donnerstag im Minus und zählt an diesem schwachen Handelstag zu den Top-Verlierern im DAX. Die Analysten bleiben aber zum großen Teil optimistisch.

Durch die Kursverluste hat sich die charttechnische Situation bei BASF massiv eingetrübt. Der seit Beginn des Jahres 2015 gültige Aufwärtstrend wurde bereits gebrochen. Nun droht auch noch der Rutsch unter  die wichtige horizontale Unterstützung im Bereich der 90-Euro-Marke. Die nächsten charttechnischen Stützen warten dann bei 87,49 und 85 Euro.

Immer noch optimistisch

Die Experten äußerten sich zuletzt optimistisch zu der BASF-Aktie. Das US-Analysehaus Bernstein Research hat zuletzt die Einstufung für BASF nach Produktionszahlen und Preisdaten auf "Outperform" mit einem Kursziel von 102 Euro belassen. Das Volumenwachstum der Chemieindustrie habe sich im Februar in Europa beschleunigt, erklärte Analyst Jeremy Redenius. Der Absatz von Pflanzenschutzmitteln habe im Monatsvergleich in Europa stark zugelegt. Dabei seien die Preise stabil geblieben und die Kosten gesunken.

Investiert bleiben

Trotz der jüngsten Kursschwäche bleibt DER AKTIONÄR weiterhin optimistisch für die BASF-Aktie. Mit einem 2015er-KGV von 16 ist die Aktie noch nicht zu teuer. Am 1. Mai dürfen sich Aktionäre außerdem über eine Dividende von 2,80 Euro je Aktie freuen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0