Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Börsenmedien AG
04.05.2015 Alfred Maydorn

Apple Watch kostet nur 84 Dollar – hier sahnt Apple kräftig ab

-%
DAX

Die günstigste Version der Apple Watch verkauft Apple in den USA für 349 Dollar, in Europa kostet sie sogar 399 Euro. Im Vergleich dazu sind die Herstellungskosten der Uhr erstaunlich gering. Sie liegen bei gerade einmal 84 Dollar. Das haben die Marktforscher von IHS nach einer Zusammenrechnung der einzelnen Komponenten ermittelt. 

Kein Produkt von Apple ist profitabler als die neue Apple Watch. Die Experten von IHS haben die Uhr in ihre Einzelteile zerlegt und die Kosten der einzelnen Bauteile zusammengerechnet. Das Ergebnis: 81,20 Dollar. Hinzu kommen noch Produktionskosten von 2,50 Dollar, macht zusammen 83,70 Dollar. 

Kein Produkt ist profitabler

Verkauft wird die günstigste Version der Apple Watch, das Sport-Modell indes für 349 Dollar. Die Herstellungskosten machen also gerade einmal 24 Prozent des Verkaufspreises aus. Damit ist die Apple Watch sogar noch weitaus profitabler als die iPhones. Hier belaufen sich die Herstellungskosten je nach Modell auf 29 bis 38 Prozent. 

Bei den teureren Versionen der Apple Watch dürfte der Anteil der Herstellungskosten sogar noch weitaus niedriger ausfallen, insbesondere bei den Goldversionen, deren Verkaufspreise bei über 10.000 Dollar liegen. 

Aktie holt auf

Die Aktie von Apple hat am Freitag in New York um gut drei Prozent zugelegt und damit einen Teil der Gewinnmitnahmen nach der Vorlage der Quartalszahlen wieder aufgeholt. DER AKTIONÖR hält an seiner Kaufempfehlung für Apple fest. Das Kursziel liegt unverändert bei 145 Euro. Eine aktuelle Analyse zu Apple lesen Sie in der neuen Ausgabe des AKTIONÄR.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Apple - €

Buchtipp: Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Es ist der Traum eines jeden Anlegers: die nächste Amazon, Apple, Tesla oder Google vor allen anderen zu finden, sie ins Depot zu legen, jahrelang nicht anzurühren und dann eines Tages den Verzehn-, Verzwanzig- oder gar Verhundertfacher sein Eigen zu nennen. Oder zumindest die Unternehmen zu finden, deren Anteile sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Der Name dieser Kunst: „Stock-Picking“ – die Auswahl der Gewinner von morgen. Joel Tillinghast ist einer der erfolgreichsten Stock-Picker überhaupt. In diesem Buch teilt er seine Gedanken, seine Methoden und seine Strategien mit dem Leser. Er zeigt, welche Fehler die Masse macht, welche Nischen man ausnutzen kann, wie man denken sollte und vieles mehr. Unter dem Strich ein Lehrbuch, das seine Leser zu erfolgreicheren Anlegern machen wird.
Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Autoren: Tillinghast, Joel
Seitenanzahl: 390
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-850-3