24.07.2018 DER AKTIONÄR

Apple: Unsicherheit vor den Zahlen – Sind weitere Kursgewinne möglich?

-%
DAX
Trendthema

Es ist wieder Berichtssaison und die ersten Apple-Zulieferer haben ihre Zahlen veröffentlicht. Chip-Hersteller AMS und Skyworks Solution geben dabei einen Hinweis, ob der iPhone-Konzern am 31. Juli die Anleger überzeugen kann. Die Vorzeichen sind gemischt.

Am 19.Juli veröffentlichte der Chip-Hersteller Skyworks Solutions seine Quartalszahlen und übertraf die Erwartungen der Analysten. Die Prognose der Unternehmensführung lag jedoch knapp unter den Schätzungen. Angesichts der Schwäche im Smartphone-Markt ist das herausragende Umsatzwachstum der Vergangenheit scheinbar passé.

Für Apple erwarten Analysten dagegen ein Umsatzwachstum von 15 Prozent auf 52,3 Milliarden Dollar. Bei den Gewinnen je Aktie erwarten die Experten eine deutliche Steigerung von 1,66 Dollar je Aktie auf 2,15 Dollar. Zahlreiche Analysten stimmte jedoch die Tatsache vorsichtig, dass Apple gegenüber den Zulieferern bis zu 20 Prozent weniger orderte. Ist der Smartphone-Markt tatsächlich derart schwach, dass Apple auf die Bremse treten muss?

Die geringeren Bestellmengen wirkten sich entsprechend auch auf die Zahlen von AMS aus, die der Chip-Hersteller am Dienstag veröffentlichte. Doch für das zweite Halbjahr sieht der Konzern Rekordumsätze wegen einer erhöhten Nachfrage nach optischen Sensoren auf sich zukommen. Das lässt einen äußerst positiven Schluss auf die Produktion des iPhone X zu, denn bis zu 40 Prozent der Umsätze verdanken die Österreicher Apple. Das neue Flaggschiff könnte sich damit besser verkaufen als erwartet.

Zusammenfassend ist eine Schwäche des Smartphone-Marktes zu beobachten – das bedeutet jedoch noch lange kein Schrumpfen des Marktes. Das iPhone bleibt jedenfalls eine klare Wachstumsstory. Dies dürfte auch im dritten Quartal bestätigt werden. Das wiederum bedeutet weiteres Kurspotenzial. Anleger bleiben dabei.