06.11.2013 Florian Westermann

Apple, Samsung und Nokia: Kampf um die Krone im Mega-Markt China

-%
DAX
Trendthema

Der Smartphone-Markt wächst rasant. Einer aktuellen Studie der Marktforscher von Canalys zufolge wurden im dritten Quartal über 250 Millionen Smartphones verkauft - ein sattes Plus von 44 Prozent. Alleine in China (inklusive Taiwan und Hongkong) stieg der Absatz um 64 Prozent auf fast 100 Millionen Geräte. Damit hat China einen Anteil von 39 Prozent am Gesamtmarkt.

Samsung ist die Nummer 1

"Es gibt eine interessante Diskrepanz zwischen führenden Anbietern in den Regionen", sagt Canalys-Expertin Nicole Peng. Samsung sei mit Ausnahme von Nordamerika, wo Apple an der Spitze steht, die Nummer 1 in allen Regionen der Welt. Samsung und Apple kämen in Nordamerika zusammen auf einen Marktanteil von rund 70 Prozent. LG liege auf dem dritten Rang und Nokia habe sich mit den neuen Spitzen-Modellen Lumia 925 und Lumia 1020 von Platz acht auf Rang vier verbessert.

TSI Premium: Investieren Sie in die trendstärksten Aktien aus Deutschland und den USA
Aktien wie Nordex, Morphosys, Sky oder ProSieben sind echte Überflieger. Sie alle waren oder sind Bestandteil des TSI Musterdepots. Jetzt gibt es ein neues Depot. Mit echtem Geld, echter Rendite. Die Weiterentwicklung des bewährten TSI-Systems findet Anwendung im TSI Premium. Bestellen Sie jetzt den neuen TSI Premium und sichern Sie sich die Chance auf durchschnittlich 30 Prozent Rendite pro Jahr. Einem aufwendigen Backtest zufolge wurden aus 1995 angelegten 15.000 Euro bis heute unglaubliche 8,43 Millionen Euro.

"In China folgen auf den Marktführer Samsung die heimischen Anbieter Lenovo, Yulong and Huawei. Aber auch Apple hat es wieder zurück in die Top 5 geschafft", erläutert Peng. In der nach China zweitstärksten Absatzregion Europa, Naher Osten und Afrika stiegen die Verkäufe um 22 Prozent auf 56 Millionen Geräte. Samsung lag auch hier mit einem Marktanteil von 50 Prozent auf Rang 1. Apple kommt hier laut Canalys auf einen Anteil von 13 Prozent.

Android führend

Beim Blick auf die Plattformen sind Canalys zufolge nach wie vor Android (Google) und iOS (Apple) führend. Windows Phone (Microsoft) erreichte dank der starken Nachfrage nach Nokia-Geräten einen Weltmarktanteil von vier Prozent. Insgesamt wurden 9,2 Millionen Windows-Geräte ausgeliefert - ein Plus von 185 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Nokia und Apple aussichtsreich

Die Apple-Aktie ist wieder begehrt bei den Anlegern. Die Aktie bleibt aussichtsreich. Nokias Erfolge im Smartphone-Sektor sind zumindest aus kurstechnischer Sicht kaum noch relevant - die Finnen trennen sich von ihrer Handy-Sparte, die an Microsoft geht. Die Nokia-Aktie bleibt aber auch nach dem Verkauf spannend. Bei der Samsung-Aktie drängt sich derzeit indes kein Einstieg auf.