07.04.2015 Nikolas Kessler

Apple-Konkurrent Samsung übertrifft die Markterwartungen

-%
DAX
Trendthema

Überraschung bei Samsung: Trotz eines Rückgangs beim operativen Gewinn liegt der Ergebnisausblick für das erste Quartal 2015 deutlich über den Erwartungen der Analysten. Die Anleger reagieren erfreut und schicken die Aktie auf einen neuen Höhenflug.

Nach vorläufigen Zahlen rechnet Samsung für das abgelaufene erste Quartal mit einem Gewinn von umgerechnet knapp fünf Milliarden Euro. Im Jahresvergleich bedeutet dies zwar einen Rückgang von über 30 Prozent, trotzdem wäre es für die Koreaner das beste Ergebnis seit drei Quartalen. Auch die Erwartungen der Analysten, deren Schätzungen im Mittel bei 4,6 Milliarden Euro lagen, würden damit deutlich übertroffen. Der Umsatz soll im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 12,5 Prozent auf knapp 38 Milliarden Euro gesunken sein. Den vollständigen Quartalsbericht wird Samsung Ende April präsentieren.

Samsung rüstet sich zum Gegenschlag

Vor allem der harte Preiskampf im Smartphone-Geschäft setzte Samsung zuletzt unter Druck. Im Niedrigpreis-Segment machen chinesische Hersteller wie Xaiomi oder Lenovo Jagd auf die Kunden und setzen dabei auf modernes Design zum günstigen Preis. Und auch im Premium-Bereich lief es in den letzten Monaten alles andere als rund: Mit der neusten iPhone-Generation konnte Apple den südkoreanischen Konkurrenten zuletzt nicht nur zahlreiche Kunden, sondern auch den Titel als weltgrößter Smartphone-Hersteller abspenstig machen.

Am kommenden Freitag startet Samsung mit dem Verkauf der lange erwarteten, neuen Flaggschiff-Modelle Galaxy S6 und S6 Edge. Damit will das Unternehmen im Premium-Bereich wichtige Marktanteile von Apple zurückerobern.

Positive Impulse

Seit Oktober letzten Jahres hat die Samsung-Aktie bereits kräftig zugelegt. Der Verkaufsstart der neusten Modelle dürfte bei Ergebnis und Aktienkurs für weitere positive Impulse sorgen. Investierte Anleger bleiben dabei, mit einem KGV von 10 ist das Papier aber auch für Neueinsteiger noch nicht zu teuer.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4