100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
18.05.2021 Nikolas Kessler

Apple ist out, Coinbase ist in

-%
Coinbase

Die Kurskapriolen beim Bitcoin haben auch bei der Aktie des Kryptobörsen-Betreibers Coinbase tiefe Spuren hinterlassen. Cathie Wood von Ark Invest lässt sich davon aber nicht beirren: Sie nutzt den Rücksetzer konsequent zum Nachkauf. Die Papiere von Apple müssen dafür fast komplett weichen.

Wie aus einer Meldung vom Montag hervorgeht, wurden 188.455 Apple-Aktien im Wert von rund 24 Millionen Dollar aus dem Ark Fintech Innovation ETF verkauft. Die Apple-Position im einzigen ETF von Ark mit einer Beteiligung am kalifornischen Tech-Riesen ist damit inzwischen auf rund 3.000 Papiere zusammengeschrumpft. Das entspricht nur noch einer Gewichtung von vernachlässigbaren 0,01 Prozent.

Im Gegenzug hat die Investmentgesellschaft von Cathie Wood die Coinbase-Beteiligung noch einmal erhöht. Für den Ark Fintech Innovation ETF, den Ark Innovation ETF sowie den Ark Next Generation Internet ETF wurden insgesamt weitere 259.879 Aktien des Kryptobörsen-Betreibers im Wert von 64,5 Millionen Dollar eingesammelt.

Einen guten Monat nach dem Börsengang kommt die jeweilige Coinbase-Position in allen drei Fonds nun auf eine Gewichtung von über drei Prozent. Insgesamt hält Ark Invest am heutigen Dienstag mehr als 3,6 Millionen Coinbase-Aktien, die aktuell rund 900 Millionen Dollar wert sind. Die prominente Investmentmanagerin und ihr Team glauben also weiterhin unbeirrt an die starken langfristigen Zukunftsaussichten des Unternehmens.

Coinbase (WKN: A2QP7J)

Beeinflusst durch die jüngsten Kurskapriolen des Bitcoin ist die Coinbase-Aktie derzeit allerdings unter Druck und am Montag unter die Marke von 200 Euro gefallen. Damit wurde auch das Kauflimit aus AKTIONÄR-Ausgabe 17/21 erreicht. Spekulativ orientierte Anleger sollten sich dabei jedoch auf anhaltend hohe Volatilität einstellen. 

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Apple.

Buchtipp: Tim Cook

2011 stirbt Steve Jobs. Alle sind sich einig, dass Apple ohne ihn dem Untergang geweiht ist. Jobs’ Nachfolger Tim Cook halten viele für die falsche Wahl – zu wenig innovativ, zu wenig schillernd. Doch Cook beweist: Er ist der rechte Mann zur rechten Zeit. Unter seiner Leitung wird das iPhone das erfolgreichste Produkt aller Zeiten, das Dienstleistungs­geschäft wächst rasant und Apple steigt zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt auf. Leander Kahney legt nun die erste Biografie überhaupt zu Tim Cook vor. Wer ist der Mann, den viele für einen Langweiler halten, wirklich? Wie hat er Apple verändert und wo will er noch hin? Welchen Herausforderungen wird er sich in Zukunft stellen müssen? Und wird es ihm gelingen, Apple weiterhin an der Spitze zu halten?

Autoren: Kahney, Leander
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-651-6