Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
11.04.2014 Florian Söllner

Apple-Durchbruch? NFC im iPhone 6 bietet Chancen für NXP

-%
DAX
Trendthema

Neues von der Apple-Gerüchtefront. KGI Securities Analyst Ming Chi Kuo erwartet „große Veränderungen“ beim neuen iPhone. Er bestätigt Business Insider zufolge Spekulationen, wonach Apple ab Ende des Jahres endlich auch auf größere Displays setzt. Kuo erwartet die Vorstellung eines iPhone 6 mit einem 4,7-Zoll-Bildschirm im dritten Quartal 2014. Im vierten Quartal soll dann eine 5,5-Zoll-Version folgen.

Die eigentliche Überraschung ist, dass Kuo im iPhone 6 einen NFC-Chip erwartet. Die "Near-Field-Communication" (NFC) sorgt für ein schnelles Bezahlen per Handy. NFC-Chips ermöglichen zudem drahtloses Geldabheben oder die Verwendung des Smartphones als Autoschlüssel. Setzt Apple erstmals einen NFC-Chip ein, stehen die Chancen gut, dass ihn der Chip-Spezialist NXP liefert. Schließlich hat NXP im Bereich NFC einen Marktanteil von rund 80 Prozent.

Gute Chancen

Bereits 2002 begannen die Holländer die Entwicklung dieser Technologie. Smartphone-Marktführer Samsung brachte mit der Integration von NFC in seine Topmodelle Schwung in den Markt. Der große Durchbruch lässt jedoch noch auf sich warten. Das Branchenportal BGR glaubte, dass Apple schon 2012 auf NFC setzt – eine Hoffnung, die zunächst enttäuscht wurde. Doch diesesmal scheinen die Chancen auf einen Einsatz von NFC auch bei Apple besser zu stehen.

Ohnehin ist NFC bislang nur ein kleines Standbein von NXP. Die 2006 aus Philips Semiconductors hervorgegangene Firma bietet Chips und Lösungen für die Vernetzung von Autos, Energieeffizienz, das Internet der Dinge oder Wearables an. Vor wenigen Tagen wurde der Einstieg in Senseg bekannt gegeben. Die Finnen arbeiten an der Zukunft des Smartphone-Displays. Künftig kann es zum Leben erweckt werden und beim Berühren Feedback geben.

Es bleibt volatil

Die AKTIONÄR-Empfehlung („NXP räumt ab“) hat sich innerhalb eines Jahres bereits mehr als verdoppelt. Angesichts eines moderaten 2015er-KGVs von 12 bleibt das Papier ein Kauf. Nach dem starken Kursanstieg werden jedoch Zwischenkorrekturen wahrscheinlicher – zumal Techwerte gerade relative Schwäche zeigen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0