29.04.2013 Florian Westermann

Apple-Aktie: Neue Gerüchte

-%
DAX
Trendthema

Die Apple-Aktie nimmt langsam wieder Fahrt auf. Befeuert wird die Erholung durch neue Gerüchte. Wie geht es jetzt weiter mit dem einstigen Anlegerliebling? Gelingt die Trendwende oder geht es weiter bergab?

Die Bullen kehren zurück. Seit Tagen kennt die Apple-Aktie nur eine Richtung: nach oben. Aus charttechnischer Sicht hat sich das Bild damit deutlich gebessert. Zudem gibt es neue Gerüchte um das kommende iPhone.

Wie der Blog AppleInsider berichtet, liege der französischen Seite Nowhereelse.fr ein internes Dokument des japanischen Mobilfunkkonzerns KDDI vor, dem zufolge die Japaner ab dem 20. Juni Vorbestellungen für das iPhone 5S entgegen nehmen würden. Der Verkaufsstart sei für Juli geplant. Zudem gehe aus dem Dokument hervor, dass das neue iPhone über eine 13-Megapixel-Kamera sowie das Betriebssystem iOS 7 verfügen werde. Allerdings sei die Authentizität des Dokuments nicht bewiesen.

Kurz vor der Trendwende

Unter Berücksichtigung des hohen Cashbestands von 145 Milliarden Dollar beläuft sich das laufende KGV auf 6. Zudem hat sich die Charttechnik wieder aufgehellt. Die im Vorfeld der Quartalszahlen unterschrittene Unterstützung bei 420 Dollar (320 Euro) ist zum Widerstand geworden. Ein Überschreiten dieser Marke könnte zumindest eine kurz- bis mittelfristige Trendwende einleiten.

Wie es mit Apple, Nokia, der Commerzbank und Solarworld - den einstigen Börsenlieblingen - weitergeht, lesen Sie in der aktuellen AKTIONÄR-Ausgabe 19, die Sie hier bereits abrufen oder ab Mittwoch im gut sortierten Zeitschriftenhandel erwerben können.