16.10.2012 Florian Westermann

Apple-Aktie: Aus und vorbei?

-%
DAX
Trendthema

Die US-Berichtssaison ist in vollem Gange. Mit Spannung erwarten die Anleger auch die Zahlen des iPhone-Herstellers Apple. Beim Blick auf den Chart sollten allerdings die Alarmglocken schrillen. Gelingt Apple in der kommenden Woche eine dicke Überraschung oder droht dem Titel der Absturz?

Bei Apple wird es spannend. Nachdem die Aktie Ende September bei 705 Dollar ein neues Allzeithoch markiert hat, ging es steil abwärts. Der Grund: Probleme mit der Kamera, mit der Navigation und Kratzer im Gehäuse haben zahlreiche Nutzer des neuen iPhone 5 erzürnt. Die Sorge der Anleger: Höhere Qualitätskontrollen beim Hersteller Foxconn könnten zu erheblichen Lieferengpässen führen.

Charttechnik im Blick

Aus charttechnischer Sicht ist es nun von Bedeutung, dass die Aktie auf Schlusskursbasis nicht mehr unter die Marke von 622 Dollar fällt. Andernfalls muss mit einem Test der runden 600-Dollar-Marke gerechnet werden. Weitere wichtige Haltemarken liegen bei den Tiefs bei 570 und 530 Dollar.

iPad Mini erwartet

Rückenwind könnte die Aktie bald durch eine Produktneuvorstellung bekommen. Gerüchten zufolge wird Apple am 23. Oktober ein kleines iPad unter dem Namen iPad Mini vorstellen, um der immer mächtiger werdenden Android-Konkurrenz Paroli zu bieten. Die Einladungen zu einer Sonderpräsentation jedenfalls hat der Konzern bereits verschickt. Denkbar, dass Apple an dem Tag noch weitere Produkte vorstellen wird.

Spannung vor den Zahlen

Am 25. Oktober wird Apple dann seine Ergebnisse für das vierte Quartal vorstellen. Experten rechnen mit einem Umsatz von 36,6 Milliarden Dollar sowie einem Gewinn je Aktie in Höhe von 8,93 Dollar.

Am Ball bleiben

Aus charttechnischer Sicht hat sich die Lage bei der Apple-Aktie inzwischen wieder aufgehellt. Die Unterstützung bei 622 Dollar hat sich als robust erwiesen. Im Zuge der erwarteten Neuvorstellung dürfte der Titel wieder Fahrt aufnehmen. Investierte Anleger bleiben am Ball.