16.04.2019 Marion Schlegel

Amazon schockt Konkurrenz – Aktie nach 41%-Plus weiter auf Rallyekurs

-%
SPOTIFY TECH. EUR
Trendthema

Möglicherweise bereits in dieser Woche könnte ein neues Angebot von Amazon starten. Wie das US-Portal Billboard berichtet, plant Amazon einen neuen kostenlosen Musikdienst. Die Aktie des Streamingdienstes Spotify hat darauf bereits reagiert: Sie ging am Montag mit einem Minus von mehr als vier Prozent aus dem Handel.

Wie es in dem Bericht heißt, will Amazon den neuen werbefinanzierten Musikdienst üaber seine Echo-Lautsprecher vermarkten und dort eine limitierte Auswahl an Musik anbieten. Das Portal stützt sich dabei auf Informationen von mit dem Thema vertrauten Quellen.

Dadurch will Amazon das bestehende Angebot erweitern. Schon jetzt bietet der Konzern "Amazon Music Unlimited" für 9,99 Euro pro Monat oder den zur Prime-Mitgliedschaft zugehörigen Dienst "Prime Music" an.

Spotify-Aktie bricht ein

Der Bericht reichte aus, um die Aktie des Marktführers Spotify gehörig unter Druck zu bringen. Mehr als vier Prozent ging es bei dem Wert am Montagabend nach unten auf 138,55 Dollar. Die schwedische Spotify verfügt über 116 Millionen Kunden, die das werbefinanzierte Angebot nutzen. Zudem verfügen die Schweden über 96 Millionen zahlende Abonnenten.

Amazon-Aktie nimmt Kurs auf Rekordhoch

Die Aktie von Amazon präsentiert sich derzeit enorm stark. Seit dem Dezembertief 2018 bei 1.307,00 Dollar hat die Aktie bereit wieder mehr als 41 Prozent zulegen können. Das Jahreshoch wurde vor wenigen Tagen bei 1.853,09 Dollar erreicht. Damit rückt nun auch das im September vergangenen Jahres bei 2.050,50 Dollar markierte Allzeithoch wieder in den Fokus. Nur noch gut zehn Prozent fehlen bis zu dieser Höchstmarke.

Anleger können bei der Aktie von Amazon weiter zugreifen, investierte Anleger lassen die Gewinne laufen. Seit der Empfehlung des AKTIONÄR im Oktober vergangenen Jahres belaufen sich die Gewinne auf mittlerweile 18 Prozent. Unterstützung bieten die 200-Tage-Linie sowie der Bereich um 1.600 Dollar. Ein Stopp bei umgerechnet 1.250 Euro sichert nach unten ab.