02.08.2019 Andreas Deutsch

Amazon: Diese Schlappe ist locker zu verkraften

-%
Amazon.com
Trendthema

Amazons Dash-Bestellknöpfe zum schnellen Nachordern von Alltagsartikeln werden in wenigen Wochen zu einem nutzlosen Stück Plastik. Der Online-Händler klemmt sie zum 31. August weltweit ab. Derweil verschlechtert sich das Sentiment für die Amazon-Aktie weiter. Das Rekordhoch ist ein gutes Stück entfernt.

Dash-Nutzer können nun ihre Kauf-Buttons kostenlos an Amazon zurückschicken. Seinerzeit musste man für die Knöpfe 4,99 Euro bezahlen - bekam aber bei der ersten Bestellung eine Gutschrift über diese Summe.

Amazon hatte den Verkauf neuer Bestell-Knöpfe bereits im März eingestellt. Damals hieß es noch: „Wenn man jetzt einen "Dash"-Button zu Hause hat, bleibt er natürlich funktionsfähig." Nun erklärte Amazon aber, seit dem Verkaufsstopp habe die Nutzung der Hardware-Buttons „signifikant nachgelassen".

Die Abschaltung der physischen Knöpfe sei die "natürliche Weiterentwicklung" des "Dash"-Programms: "Wir haben immer gesagt, dass wir uns eine Zukunft vorstellen, in der Kunden zu Hause keinen physischen Knopf drücken müssen, um Produkte nachzubestellen."

Amazon.com (WKN: 906866)

Amazon hat seinen Service zuletzt durch die 1-Tages-Lieferung noch einmal kräftig hochgefahren. Die Kunden werden deshalb auch ohne Dash-Button weiter kräftig bei dem E-Commerce-Riesen bestellen. Zwar ist der Chart angeschlagen, doch Kursschwächen bei Amazon haben sich in der Vergangenheit immer als Einstiegschance erwiesen. DER AKTIONÄR bleibt klar bullish für den Wert.  

(Mit Material von dpa-AFX) 

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0