11.10.2019 Andreas Deutsch

Amazon: 1-Jahres-Performance schwach – aber der 10-Jahres-Chart ist faszinierend

-%
Amazon.com
Trendthema

Die Amazon-Aktie kommt seit Wochen nicht in Tritt. Der Zollstreit belastet, außerdem machen sich die Anleger Sorgen, dass Amazon zerschlagen wird. Gute Nachrichten werden ausgeklammert. Für Langfrist-Anleger aber kein Problem: Wer vor zehn Jahren eingestiegen ist, kann sich über eine starke Outperformance freuen.

Jede Aktie hat mal eine Schwächephase. Auch Amazon. Performance seit exakt einem Jahr: +0,1 Prozent. Der S&P 500 hat acht Prozent zugelegt.

Dafür kann auf Sicht von zehn Jahren kaum eine Aktie mit Amazon mithalten. Seit Anfang 2009 kommt Amazon auf ein Plus von 3.255 Prozent. Die anderen Tech-Giganten Apple, Alphabet und Microsoft, bleiben klar dahinter (siehe Chart).

Teuer ist Amazon trotz der Super-Rallye keineswegs. Das 2020er-KGV beläuft sich auf 52 und liegt damit 28 Punkte unter dem historischen KGV. Gewinn- (+28 Prozent) und Umsatzwachstum (+19 Prozent) sind nach wie vor beeindruckend.

Das sehen auch die Analysten so. 53 der 55 von Bloomberg befragten Experten stufen Amazon mit „Kaufen“ ein. Das durchschnittliche Kursziel lautet 2.265,59 Dollar – ergibt ein aktuelles Potenzial von 31,7 Prozent.

DER AKTIONÄR bleibt dabei: Amazon ist ein Basisinvestment. Die Konsolidierung ist eine Kaufchance für Langfrist-Anleger.