10x maximale Hebelpower für eXtreme Gewinne
Foto: Getty Images
14.09.2021 Benedikt Kaufmann

Alphabet: Geldstrafe für Google lässt Anleger kalt

-%
Alphabet

Erneut wurde Google mit einer Geldstrafe belegt – diesmal in Höhe von rund 150 Millionen Euro durch die südkoreanische Kartellbehörde. Ein Betrag, der Alphabet-Anleger jedoch nicht beeindruckt.

Die koreanische Kommission für fairen Handel (KFTC) wirft dem Konzern vor, Gerätehersteller daran zu hindern, andere, von Google nicht genehmigte Versionen des Android-Betriebssystems zu entwickeln oder zu nutzen.

Laut KFTC mussten einheimische Smartphone-Hersteller wie Samsung oder LG, die Android-Apps oder -Dienste von Google nutzen wollen, bisher Verträge mit dem Internetunternehmen schließen, die ihnen eine Reihe von Beschränkungen auferlegen. Damit verhindere Google Wettbewerb.

Die Behörde untersagte Google nun, Herstellern sogenannte „Anti-Aufsplitterungsvereinbarungen“ aufzuzwingen. Demzufolge dürfen die Gerätehersteller keine modifizierten Versionen von Android OS (sogenannte Android-Forks) auf ihre Produkte installieren. Die Höhe der Strafe ist noch nicht abschließend festgelegt worden, sie könne sich nach einer erneuten Prüfung erhöhen, sagte eine KFTC-Sprecherin.

Google sieht sich immer wieder Vorwürfen ausgesetzt, seine dominierende Marktstellung auszunutzen. Anleger lässt die jüngste Strafe jedoch kalt – 150 Millionen Euro sind schlichtweg kein Betrag, der dem Tech-Riesen wehtut und neben dem iOS von Apple besitzt Android schon längst eine Monopolstellung. Die Aktie von Alphabet klettert im frühen Handel rund 0,3 Prozent auf 2,856 Dollar.

Alphabet (WKN: A14Y6F)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Alphabet - €

Buchtipp: Herrschaft der Roboter

Die Welt steht vor enormen Umwälzungen, künstliche Intelligenz ist nicht mehr aufzuhalten, sie wird jede Dimension des menschlichen Lebens verändern. Zeit also, sich mit den Folgen, den Chancen und auch den Risiken dieser Technologie näher zu beschäftigen. In seinem neuen Buch präsentiert Bestsellerautor Martin Ford eine beeindruckende Vision unserer Zukunft. Klimawandel, die nächste Pandemie, Energie- und Süßwasserknappheit, Armut und mangelnder Zugang zu Bildung – bei all diesen Problemen kann der Einsatz von KI zur Lösung beitragen, in den falschen Händen aber auch tiefgreifenden Schaden anrichten. Ford trennt Hype und Sensationslust von der Realität und entwickelt einen Leitfaden, wie wir alle in der Zukunft, die wir gerade gemeinsam schaffen, erfolgreich sein können.

Herrschaft der Roboter

Autoren: Ford, Martin
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 25.01.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-964-7

Jetzt sichern