19.05.2016 Maximilian Völkl

Alphabet-Aktie: Diese News sitzen – jetzt einsteigen?

-%
DAX

Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O stellt die Alphabet-Tochter Google derzeit seine wichtigsten neuen Produkte und Dienste vor. Nach der Keynote am Mittwochabend ist nun bekannt, auf was sich Anleger und Kunden im kommenden Jahr freuen dürfen. Vor allem Sprachenerkennung und künstliche Intelligenz spielen dabei eine wichtige Rolle.

Spannung verspricht vor allem das Gerät Google Home, ein vernetzter Lautsprecher mit integriertem Sprachassistenten. Es soll Musik abspielen können und gleichzeitig Aufgaben in verbundenen Diensten und Geräten erfüllen, beispielsweise Kurznachrichten versenden oder die optimale Fahrtstrecke ermitteln. Zur besseren Spracherkennung soll auch der „Google Assistant“ beitragen, der zur einfachen Unterhaltung dienen soll.

„Wir haben ein Jahrzehnt investiert, um die weltbeste Spracherkennungs-Technologie zu entwickeln", erlaubte sich Konzernchef Sundar Pichai einen Seitenhieb gegen die Rivalen wie Apple, Microsoft oder Amazon. In Zukunft soll die Spracherkennung auch beim neuen Messenger Allo zum Einsatz kommen. Stark: Bereits heute kooperieren bekannte Partner wie MyTaxi, Uber oder Spotify mit dem neuen Lautsprecher.

Weitere Ankündigungen

Neben Google Home wurden noch zahlreiche weitere Neuheiten vorgestellt. So hat Google beispielsweise das Computer-Uhr-Betriebssystem Android Wear präsentiert, welches erstmals Tastatur und Schrifterkennung bietet. Zudem kommen die Uhren in Zukunft grundsätzlich ohne Verbindung zum Smartphone aus. Bei der neuen Android-Version, bislang nur unter dem Namen „N“ bekannt, soll dagegen vor allem die Sicherheit verbessert werden.

Gute Aussichten

Auf der Konferenz hat Google noch weitere potenzielle Erfolgsbringer vorgestellt. Die Alphabet-Tochter dürfte damit für die Zukunft gut aufgestellt sein. Dies sollte sich bald auch im Aktienkurs niederschlagen. Anleger setzen auf steigende Kurse. Der Stoppkurs des AKTIONÄR liegt bei 540 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0