Bullish - jetzt kaufen!
Foto: Börsenmedien AG
11.01.2016 Thorsten Küfner

Allianz: Kursziel 183 Euro

-%
DAX

In einem ohnehin freundlichen Marktumfeld kann die Aktie der Allianz deutlich zulegen. Rückenwind erhalten die Anteilscheine des Münchner Versicherungsriesen dabei von einigen positiven Analystenkommentaren. So rät beispielsweise das Analysehaus Jefferies nach wie vor zum Kauf der DAX-Titel.

Das Kursziel sieht Analyst Mark Cathcart unverändert bei 183 Euro belassen, was fast 20 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt. Da die Übernahmekasse gut gefüllt sei, rechnet er im Rahmen seiner jüngsten Studie mit einem Wertzuwachs durch Zukäufe. Das Ziel für die Schaden-Kosten-Quote des Versicherungskonzerns und Raum für Kapitalfreisetzung dürften für Neubewertungen sorgen.

Überdurchschnittliche Entwicklung erwartet
Indes hat JPMorgan die Einstufung für die DAX-Titel auf "Overweight" mit einem Kursziel von 175 Euro belassen. Analyst Ashik Musaddi betonte, obwohl die europäischen Versichererwerte bereits das vierte Jahr infolge besser als der Gesamtmarkt abgeschnitten hätten, dürften sie sich auch 2016 überdurchschnittlich entwickeln. Der Assekuranzsektor zeichne sich unter anderem durch eine gute Kapitalisierung und hohe Liquiditätszuflüsse aus.

Foto: Börsenmedien AG

Mehr im aktuellen Heft
Wie stark die Allianz und die anderen 29 DAX-Titel von einer Wachstumsschwäche in China leiden würden sowie klare Handlungsempfehlungen für alle 30 Aktien sowie Apple, Amazon, Facebook und Co erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe 03/2016 des AKTIONÄR.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: University of Berkshire Hathaway

Wenn Warren Buffett und Charlie Munger zur Berkshire-Hathaway-Hauptversammlung bitten, hört die gesamte Finanzwelt gebannt zu. Zehntausende pilgern zu dem jährlich stattfindenden Happening. Dort erklären Buffett und Munger ihre Investmententscheidungen, äußern sich zur weltwirtschaftlichen Lage und geben intime Einblicke in ein Denken, das Buffett zum größten Investor aller Zeiten gemacht hat. Daniel Pecaut und Corey Wrenn haben quasi stellvertretend für ihre Leser regelmäßig die Aktionärstreffen beim „Orakel von Omaha“ besucht und mitgeschrieben. „University of Berkshire Hathaway“ ist das Skript von 20 Jahren Omaha. Die Autoren zitieren die wichtigsten Aussagen der Investment-Gurus, ordnen ein und erklären Hintergründe. Ein geniales „Tagebuch“ für alle Buffett- und Munger-Fans und ein unverzichtbarer Ratgeber für alle Value-Investoren.

Autoren: Pecaut, Daniel Wrenn, Corey
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 04.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-618-9