Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
15.05.2019 Lars Friedrich

Alibaba überrascht mit starken Zahlen

-%
Alibaba

Rund 600 Millionen Dollar mehr Umsatz als erwartet! Der Online-Händler Alibaba hat mit seinen Zahlen zu den ersten drei Monaten im laufenden Jahr die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen. Der Umsatz zieht um 51 Prozent auf 13,9 Milliarden Dollar an. Erwartet wurden 13,3 Milliarden Dollar.

Größter Treiber ist das Wachstum im Cloud-Geschäft. Dort steigert der chinesische Tech-Gigant seine Erlöse auf 1,1 Milliarden Dollar – satte 76 Prozent Plus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Mehr als die Hälfte der an den chinesischen Börsen gehandelten Unternehmen zählt zu Alibabas Kunden.

Auch das Kerngeschäft im vierten Quartal verlief wachstumsstark. Der Umsatz im Internet-Handel steigt um 54 Prozent auf knapp 11,8 Milliarden.

Insgesamt wird der Nettogewinn auf 3,5 Milliarden Dollar mehr als verdreifacht.

Erfolgreiches Geschäftsjahr

Alibaba wird in China immer mehr zum Synonym für alltäglichen Konsum, sagte Konzernchef Daniel Zhang. Der Konzern fasse auch in weniger entwickelten Städten zunehmend Fuß. Die Zahl der aktiven Nutzer im abgelaufenen Geschäftsjahr stieg um 102 Millionen auf 654 Millionen.

Auch die Zusammenarbeit mit Starbucks verläuft erfolgreich. Dank Alibaba können sich mittlerweile Kunden in China ihren Starbucks aus mehr als 2.100 Filialen in 35 Städten liefern lassen.

DER AKTIONÄR meint: Der chinesische E-Commerce-Riese, der noch vor Tencent als wertvollste Marke Chinas gehandelt wird, setzt mit seinen Zahlen ein Zeichen der Stärke. Der Konzern ist führend auf dem größten E-Commerce-Markt der Welt – und wächst weiter. Auch im chinesischen Cloud-Geschäft ist man ganz vorn. Künftig soll unter anderem die Sparte Digitale Medien und Unterhaltung stärker zu steigenden Umsätzen beitragen. Neue Allzeithochs sind nur eine Frage der Zeit!

Hinweis: Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Alibaba, Amazon.

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7