DER AKTIONÄR Magazin >> jetzt testen
Foto: Shutterstock
27.10.2020 Lars Friedrich

Alibaba: Mega-Event schon vor Beginn mit Verdopplung

-%
Alibaba

Neben dem Börsengang der Fintech-Tochter Ant Financial steht dieser Tage noch ein zweites Großereignis im Alibaba-Universum an: das Global Shopping Festival am 11. November. Schon im Vorfeld lässt der Konzern überhaupt keinen Zweifel aufkommen, dass auch im Corona-Jahr wieder neue Rekorde aufgestellt werden.

250.000 Marken werden Alibaba zufolge am Global Shopping Festival teilnehmen. Auf der Online-Shopping-Plattform Tmall sollen mehr als zwei Millionen neue Produkte erhältlich sein – mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr. Außerdem erwartet Alibaba mehr als 800 Millionen Käufer. Das wäre ebenfalls ein neuer Rekord.

Alibaba entzerrt das Shopping-Ereignis dieses Jahr: Es wird nicht nur am 11. November stattfinden, sondern auch vom 1. bis 3. November. Außerdem gibt es bereits im Vorfeld erste Aktionen. Neben Schnäppchen wird ein weiterer Schwerpunkt auf Luxus-Artikeln liegen.

Das Interesse internationaler Marken dürfte auch deshalb besonders hoch sein, da China die Coronakrise weitestgehend hinter sich gelassen hat. Die Kauflaune bei chinesischen Konsumenten könnte dementsprechend stark sein. Das Global Shopping Festival dürfte für die AKTIONÄR-Dauerempfehlung Alibaba wieder ein voller Erfolg werden.

Alibaba (WKN: A117ME)

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Alibaba.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Alibaba - €

Buchtipp: Chinas digitale Seidenstraße

Seine riesigen Infrastrukturprojekte erstrecken sich inzwischen vom Meeresboden bis ins Weltall und von den Megastädten Afrikas bis ins ländliche Amerika. China ist dabei, die Welt zu vernetzen und die globale Ordnung neu zu gestalten. Der Kampf um die Zukunft ist eröffnet und verlangt von Amerika und seinen Verbündeten, China nicht unkontrolliert weiteres Terrain zu überlassen. Diesen Wettbewerb zu verlieren können sich die Demokratien nicht leisten. China-Experte Jonathan Hillman nimmt die Leser mit auf eine globale Reise zu den neu entstehenden Konfliktfeldern, zeigt auf, wie Chinas digitaler Fußabdruck vor Ort aussieht, und erkundet die Gefahren einer Welt, in der alle Router nach Peking führen.
Chinas digitale Seidenstraße

Autoren: Hillman, Jonathan E.
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 24.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-856-5