7 Aktien – 7 Top-Chancen auf eine Gegenbewegung
11.08.2020 Martin Weiß

Alibaba: Das große Krabbeln

-%
Alibaba

Mit der Ant Group kommt Alibabas Kronjuwel an die Börse. Das IPO könnte das größte aller Zeiten werden.

Auf Fotos sieht man Jack Ma häufig lächeln, selten wirken diese Aufnahmen gestellt. Es entspricht seinem Mantra: „Führungspersönlichkeiten müssen immer positiv denken und dürfen sich niemals beschweren“, sagte der Gründer von Alibaba einst. Vermutlich wird Ma, der die operative Verantwortung 2019 an Daniel Zhang abgegeben hat, aber weiter 4,8 Prozent der Anteile an Alibaba besitzt, in diesen Tagen erneut viel lächeln. Er hat allen Grund dazu. Mit der Ant Group strebt Asiens wichtigster Fintech-Konzern an die Börse. Läuft alles planmäßig, könnte es der größte Börsengang aller Zeiten werden (siehe Ranking unten). Mindestens 200 Milliarden Dollar peilt der Mutterkonzern hinter dem Finanzdienstleister Ant Financial (früher: AliPay) an, das Platzierungsvolumen soll 30 Milliarden Dollar betragen. An der Wall Street gucken die Investoren in die Röhre, das Ergebnis der politischen Dauerfehde zwischen den USA und China. Stattdessen haben sich die Verantwortlichen für ein duales Listing in Hongkong und dem STAR-Board in Schanghai entschlossen.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Chinas digitale Seidenstraße

Seine riesigen Infrastrukturprojekte erstrecken sich inzwischen vom Meeresboden bis ins Weltall und von den Megastädten Afrikas bis ins ländliche Amerika. China ist dabei, die Welt zu vernetzen und die globale Ordnung neu zu gestalten. Der Kampf um die Zukunft ist eröffnet und verlangt von Amerika und seinen Verbündeten, China nicht unkontrolliert weiteres Terrain zu überlassen. Diesen Wettbewerb zu verlieren können sich die Demokratien nicht leisten. China-Experte Jonathan Hillman nimmt die Leser mit auf eine globale Reise zu den neu entstehenden Konfliktfeldern, zeigt auf, wie Chinas digitaler Fußabdruck vor Ort aussieht, und erkundet die Gefahren einer Welt, in der alle Router nach Peking führen.
Chinas digitale Seidenstraße

Autoren: Hillman, Jonathan E.
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 24.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-856-5