Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Börsenmedien AG
10.11.2016 Benedikt Kaufmann

Alibaba: China im Kaufrausch

-%
DAX

Erst 2009 rief Alibaba das Online-Shopping-Event Singles Day am 11. November ins Leben. Mittlerweile wird an diesem Shopping-Tag mehr umgesetzt als bei den US-Varianten Black Friday und Cyber Monday zusammen.

Im letzten Jahr wurden über Alibabas E-Commerce-Plattformen am Singles Day Waren im Wert von 14 Milliarden Dollar umgesetzt. In den Anfängen des Shopping-Tages waren es nur 27 Händler mit denen der E-Commerce-Riese kooperierte. Heutzutage sind es bereits über eine Million. Hinzu kommen bis zu 440 Millionen monatlich aktive Nutzer. Bei diesen Zahlen kann keine andere E-Commerce-Plattform mithalten. Laut den Marktforschern von eMarketer werden dieses Jahr 20 Milliarden Dollar durch Alibaba umgesetzt. Das würde einem Wachstum von 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeuten.

Foto: Börsenmedien AG

Der Singles Day ist ein Riesenspektakel. So wurde der Oscar und Superbowl Produzent David Hill eingeladen, um eine vierstündige TV-Gala zu veranstalten. Berühmtheiten wie Kobe Bryant (Basketball), David Beckham (Fußball) und der deutsche Nationalspieler Thomas Müller werden auftreten. Allein 100 Millionen Zuschauer sahen sich die Show letztes Jahr im Fernsehen an.

Ein großes Marketingaufgebot, das Alibaba für den 11. November auffährt. Kein Wunder, denn China ist der am schnellsten wachsende Endverbrauchermarkt der Welt und E-Commerce ist der wachstumsstärkste Vertriebsweg in diesem Sektor. Laut Experten wird 2017 ein Warenwert von 1,2 Billionen Dollar im Online-Shopping umgesetzt.

Foto: Börsenmedien AG

Seitdem die Aktie ihr Allzeithoch im Oktober erreichte, korrigierte sie um rund zehn Prozent. Der niedrigere Kurs bietet Einstiegschancen. Langfristig lässt Alibaba mit starken E-Commerce Margen und Investitionen in den Cloud- und den Mediensektor auf Rendite hoffen. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen. Kursziel ist 110 Euro.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Alibaba - €

Buchtipp: Chinas digitale Seidenstraße

Seine riesigen Infrastrukturprojekte erstrecken sich inzwischen vom Meeresboden bis ins Weltall und von den Megastädten Afrikas bis ins ländliche Amerika. China ist dabei, die Welt zu vernetzen und die globale Ordnung neu zu gestalten. Der Kampf um die Zukunft ist eröffnet und verlangt von Amerika und seinen Verbündeten, China nicht unkontrolliert weiteres Terrain zu überlassen. Diesen Wettbewerb zu verlieren können sich die Demokratien nicht leisten. China-Experte Jonathan Hillman nimmt die Leser mit auf eine globale Reise zu den neu entstehenden Konfliktfeldern, zeigt auf, wie Chinas digitaler Fußabdruck vor Ort aussieht, und erkundet die Gefahren einer Welt, in der alle Router nach Peking führen.
Chinas digitale Seidenstraße

Autoren: Hillman, Jonathan E.
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 24.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-856-5