04.11.2013 Florian Westermann

Aktionäre aufgepasst: Nokia profitiert vom Samsung-Boom

-%
DAX
Trendthema

Der Technologiekonzern Nokia verkauft sein Handy-Geschäft an den US-Softwareriesen Microsoft - das umfangreiche Lizenzportfolio bleibt aber im Besitz der Finnen. Jetzt wurde eine Lizenzvereinbarung mit Samsung um fünf Jahre verlängert. Nokia profitiert also auch weiterhin vom Erfolg der Südkoreaner.

Die Nokia-Aktie nimmt die 6-Euro-Marke ins Visier. Der Verkauf der Handy-Sparte an Microsoft hat den Finnen zwar einen gehörigen Schuss Fantasie geraubt, allerdings ist Nokia auch das Sorgenkind losgeworden.

Nokia hält aber an seinem umfangreichen Lizenzportfolio fest und profitiert daher auch in Zukunft vom Handy- und Smartphone-Boom. Jetzt hat Samsung eine Lizenzvereinbarung mit Nokia um fünf Jahre bis Ende 2018 verlängert. Über den endgültigen Wert der Vereinbarung wird im Jahr 2015 entschieden. Unter der Sparte Advanced Technologies verwalten die Finnen mehr als 30.000 Patente - darunter viele, die für die moderne Kommunikation essenziell sind. Die jährlichen Lizenzeinnahmen belaufen sich schätzungsweise auf rund 500 Millionen Euro.

Analysten positiv gestimmt

Analysten sind Nokia gegenüber wieder positiv gestimmt. Insgesamt liegen zwölf Kaufempfehlungen vor - dem stehen lediglich acht Verkaufsempfehlungen gegenüber. Zuletzt hat sich Exane BNP Paribas zu Wort gemeldet und das Rating "Neutral" mit Kursziel 5,30 Euro bestätigt. Die Nord/LB hat die Einstufung von "Sell" zuletzt auf "Hold" genommen. Zugleich wurde das Kursziel von 3,50 Euro auf 5,40 Euro angehoben. Merrill Lynch hat die Aktie in die "Europe 1 List" aufgenommen, das Rating lautet "Buy". Das Kursziel wurde von 5,33 auf 7,01 Euro angehoben.

Widerstand im Blick

Die Nokia-Aktie kämpft derzeit mit dem horizontalen Widerstand im Bereich von 5,72 Euro. Gelingt der Break, ist schnell mit deutlich höheren Kursen zu rechnen. Investierte Anleger halten an der Aktie fest, das Kursziel lautet vorerst 6,50 Euro. Der Stoppkurs liegt bei 4,25 Euro.