100 Prozent und mehr mit diesen Aktien
14.01.2021 Emil Jusifov

AKTIONÄR-Tipp Twilio: Rekorde, Rekorde, Rekorde

-%
Twilio

Twilio ist eines der Cloud-Unternehmen, die in der Coronakrise einen richtigen Boost erfahren haben. Das Papier notiert aktuell knapp 200 Prozent höher als noch vor einem Jahr. Und ein Ende der Rallye scheint nicht in Sicht zu sein.

Gestern markierte das Papier ein neues Rekordhoch bei 281,95 Dollar. Grund war ein Analystenkommentar von Stifel. Analyst J. Parker nahm das Covering der Twilio-Aktie mit der Einstufung „Kaufen“ auf.

Parker unterstreicht Twilios starke Positionierung in der Branche. Das Unternehmen sei langfristig auf ein „nachhaltiges Wachstum von plus 30 Prozent im Jahr getrimmt“ und werde seinen Marktanteil somit ausbauen. Aufgrund seiner führenden Position sei auch die höhere Bewertung im Vergleich zu der Peergroup gerechtfertigt. Parkers Kursziel ist 425 Dollar.

Operativ top

Auch DER AKTIONÄR ist von Twilio überzeugt. Das Unternehmen hat im letzten Jahr sehr starke Quartalsergebnisse geliefert und zuletzt sogar seine Prognose angehoben. Zudem schloss der Tech-Konzern lukrative Übernahmen ab, die sein Portfolio optimal ergänzen. Wie zuletzt der Zukauf der Customer-Data-Plattform Segment.

Die nächsten Q-Zahlen (Q4 2020) werden für den 3. Februar erwartet. Analysten gehen von einem Umsatz von 1,67 Milliarden Dollar (plus 49 Prozent gegenüber dem Vorjahr) und einem bereinigten Gewinn je Aktie von 12 Cent aus.

Twilio (WKN: A2ALP4)

DER AKTIONÄR bleibt bei seiner bullishen Einschätzung für Twilio. Investierte lassen die Gewinne laufen. Auch Neueinsteiger dürfen sich ein paar Stücke gönnen.