9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
16.12.2020 Andreas Deutsch

AKTIONÄR-Tipp Monster Beverage: Monster-Break der besten US-Aktie

-%
Monster Beverage

99.128 Prozent hat Monster Beverage seit 2000 zugelegt – kein anderer Anteilschein aus Amerika ist in diesem Jahrtausend besser. Die Chancen, dass zeitnah weitere Prozente dazukommen, stehen gut, denn Monster hat am Dienstag ein Break auf ein neues Rekordhoch hingelegt und damit ein Kaufsignal geliefert.

Der Grund für das verbesserte Sentiment für den Energy-Drink-Hersteller sind mehrere positive Analystenstudien in den vergangenen Tagen. Zum Beispiel hat Stephen Powers die Monster-Aktie zum Kauf mit Kursziel 99 Dollar empfohlen. Dara Mohsenian von Morgan Stanley sieht den fairen Wert bei 101 Dollar, Kaumil Gajrawala (Credit Suisse) und Chris Carey (Wells Fargo Securities) sogar bei 105 Dollar.

Der Optimismus ist berechtigt, denn Monster Beverage steht 2020 so gut da wie nie zuvor. Im dritten Quartal steigerte der US-Konzern seinen Umsatz um zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 1,25 Milliarden Dollar, was trotz Corona einen neuen Rekord bedeutete.

Der Gewinn je Aktie kletterte von 0,55 Dollar auf 0,65 Dollar. Die Zahl der verkauften Getränkeeinheiten stieg um 15 Prozent auf 140 Millionen.

Damit toppte Monster die Erwartungen der Analysten locker.

2021 sollte der Lauf sogar noch mehr Fahrt aufnehmen. An der Wall Street machen seit Monaten Gerüchte die Runde, wonach Monster den Einstieg in den stark wachsenden Markt für Hard Seltzer (Fruchtsaft mit Alkohol) plant.

Die Analysten von Jefferies schätzen den Branchenumsatz für 2020 auf 3,5 Milliarden Dollar. 2024 sollen die Erlöse bei 6,5 Milliarden liegen, 2027 bei 15 Milliarden.

Monster Beverage (WKN: A14U5Z)

Monster könnte bei Hard Seltzer aus dem Stand eine bedeutende Position einnehmen. Damit hätte der Konzern neben dem Geschäft mit Energy Drinks ein weiteres starkes Standbein. DER AKTIONÄR bleibt für seinen Top-Tipp (Ausgabe 23/2019, Performance: 30 Prozent) klar bullish.