So investieren Sie wie Peter Lynch
30.12.2020 Maximilian Völkl

AKTIONÄR-Tipp Energiekontor: Deal mit 7C Solarparken - Aktie mit nächstem Rekordhoch

-%
Energiekontor

Die weltweit steigende Nachfrage nach Erneuerbaren Energien treibt die Aktien der Wind- und Solarbranche weiter an. Auch der AKTIONÄR-Tipp Energiekontor ist im Rallyemodus und klettert am Mittwoch einmal mehr auf ein neues Rekordhoch. Kurz vor Jahresschluss hat der Konzern nun den Verkauf eines Solarparks an 7C Solarparken verkündet.

Verkauft wurde der Solarpark Höttingen in Mittelfranken mit einer Gesamtleistung von rund 8,3 Megawatt. Mit der Strommenge des Parks können rechnerisch circa 3.000 deutsche Haushalte versorgt werden. „Der Verkaufsprozess des Solarparks verlief partnerschaftlich, professionell und hocheffizient“, so Energiekontor-CEO Peter Szabo. „Die Entwicklung von Solarparks spielt für Energiekontor eine zunehmend wichtigere Rolle. Allein im laufenden Jahr haben wir vier Solarparks verkauft. Die Aussichten sind sehr vielversprechend, da sich eine große Anzahl von Solarprojekten in unserer Entwicklungs-Pipeline befindet.“

Zufrieden zeigte sich auch Steven De Proost, der Chef von 7C Solarparken. „Wir haben uns für diese renditestarke Anlage in Bayern entschieden, da sie von dem renommierten Entwickler Energiekontor geplant wurde und bei ihr hocheffiziente Komponenten zum Einsatz kommen“, sagte er.

Energiekontor (WKN: 531350)

Der erneute Verkauf untermauert die starke Entwicklung bei Energiekontor. An der Börse dürfte die Rallye der „grünen Aktien“ noch lange nicht vorbei sein. Energiekontor zählt zu den Favoriten für das Jahr 2021. Auch 7C Solarparken bleibt als Betreiber von Solarparks auf der Empfehlungsliste des AKTIONÄR.