100 Prozent und mehr mit diesen Aktien
11.11.2020 Michael Schröder

AKTIONÄR-Hot-Stock va-Q-tec: "Sind in einem guten Dutzend Projekten mit Impfstoffherstellern eng involviert"

-%
va-Q-tec

Der Höhenflug der va-Q-tec-Aktie geht weiter. Heute markiert die Aktie des Spezialisten für Wärmedämmung und TempChain-Logistik ein neues Allzeithoch. Nachdem die Gesellschaft ihre Kompetenz beim Transport von Corona-Testkits bereits unter Beweis gestellt hat, sorgt die bevorstehende Distribution von Corona-Impfstoffen für Fantasie.

Die Euphorie ist groß: Die EU-Kommission will am heutigen Mittwoch den Weg für den Kauf von bis zu 300 Millionen Einheiten des vielversprechenden Corona-Impfstoffs der Firmen BioNTech und Pfizer freimachen.

„Wir freuen uns, dass die Impfstoffhersteller positive Studienergebnisse vermelden können und die Zulassung eines Impfstoffs immer näher rückt“, so va-Q-tec Vorstand Dr. Joachim Kuhn gegenüber dem AKTIONÄR. „Hoffentlich können wir dadurch bald wieder zum normalen Leben übergehen und beispielsweise Restaurants und Theater besuchen!“ Dass die Erfolgsmeldung aus Mainz kommt, unterstreiche, dass Deutschland weiterhin ein Top-Standort für Innovationen sei, so der Firmenlenker.

Dr. Joachim Kuhn, Vorstand va-Q-tec

Ob er bereits ein Auftrags-Fax aus Mainz erhalten hat, lässt sich Kuhn nicht entlocken: „Wir sind derzeit in einem guten Dutzend Projekten mit Impfstoffherstellern eng involviert – einzelne Namen können beziehungsweise dürfen wir leider nicht nennen.“

Nachdem va-Q-tec seine Kompetenz beim internationalen Transport von Covid-19-Testkits bereits unter Beweis gestellt hat, dürften die Container und Boxen bald auch für den temperatursensiblen Versand der Impfstoffe eingesetzt werden. Über ein mögliches Auftragsvolumen und das Umsatzpotenzial kann man derzeit noch keine verlässlichen Aussagen treffen.

va-Q-tec (WKN: 663668)

Das Potenzial ist enorm. Die Bewertung mittlerweile nicht ohne. Seit der Empfehlung als „Hot-Stock der Woche“ in Ausgabe 15/20 Ende März zu 8,70 Euro steht ein Plus von über 270 Prozent zu Buche. Mitte April wurde zudem im Real-Depot eine Position zu 10,50 Euro aufgebaut, die aktuell über 200 Prozent vorne liegt. Eine gute Ausgangsposition, um die weitere Entwicklung (inklusive möglicher Rücksetzer) abzuwarten und die Gewinne vorerst laufen zu lassen.

Mehr Infos zum Real-Depot

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.