28.02.2017 Michael Schröder

ADVA Optical: Real-Depot-Wert nimmt Fahrt auf - Aktie bald wieder zweistellig

-%
ADVA Optical
Trendthema

ADVA Optical hat die Zahlen für das abgelaufene Jahr und einen Ausblick auf das erste Quartal 2017 vorgelegt. Die TecDAX-Aktie zeigt sich im Anschluss recht volatil. Mittlerweile haben die Bullen das Zepter übernommen. Der Wert steht vor dem Sprung über die psychologisch wichtige 10-Euro-Marke.

DER AKTIONÄR hat bereits erklärt: ADVA Optical will auch im traditionell schwachen Auftaktquartal weiter wachsen. Die Umsätze sollen zwischen 135 und 145 Millionen und Euro liegen. Die Proforma-EBIT-Marge, also die Marge unter Ausklammerung diverser Faktoren, wird zwischen drei und fünf Prozent gesehen. Einen Ausblick auf das ganze Geschäftsjahr gibt die Gesellschaft nicht. DER AKTIONÄR geht davon aus, dass sich das Wachstum im Laufe des Jahres dank der anziehenden Nachfrage weiter beschleunigen sollte.

Begleitet von positiven Analystenstimmen hat die Aktie die nächste charttechnische Hürde bei 9,35 Euro überwunden. Nun steht der Sprung über die vor allem psychologisch wichtige 10-Euro-Marke an. Im Anschluss wartet der nächste Widerstand im Bereich um 10,50 Euro. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot vorerst auf weiter steigende Kurse.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.