10.07.2019 Andreas Deutsch

Adidas: Rekordjagd unterbrochen

-%
Adidas
Trendthema

Die tags zuvor auf ein Rekordhoch von 283,15 Euro gekletterte Adidas-Aktie holt am Mittwoch Luft. Am Mittag fällt sie um 1,2 Prozent auf 278,30 Euro zurück. Die Performance der Aktie im laufenden Jahr: 55 Prozent. Laut den Experten der Deutschen Bank könnten die Anleger künftig mit dieser Aktie aber besser fahren.

Die Deutsche Bank hat Nike in einem aktuellen Branchenausblick als Favorit bestätigt. Die Beliebtheit der Marke steige. Außerdem verringere Nike bei jungen Leuten den Abstand zu Adidas in China und nehme zudem bei dieser Zielgruppe auf dem US-Markt weiter Fahrt auf.

Bei Nike hält die Deutsche Bank einen Kurs von 100 Dollar für fair. Das entspricht fast 30 Prozent vom aktuellen Niveau aus. Die Kursziele für Adidas und Puma liegen mit 230 und 47,50 Euro dagegen deutlich unter den aktuellen Niveaus.

Adidas (WKN: A1EWWW)

DER AKTIONÄR meint: Sowohl Nike als auch Adidas stehen top da, Adidas vielleicht noch einen Tick aussichtsreicher, da die Produkte etwas innovativer sind. Von der Bewertungsseite her nehmen sich die beiden Titel nicht viel. Daher die Empfehlung: Wer entweder in Nike oder Adidas investiert ist, bleibt dabei und lässt die Gewinne laufen.