Die Millionenchance – Platz sichern bis heute 23.59 Uhr
30.09.2021 DER AKTIONÄR

90 Tage, 5 Chancen, 100 Prozent – Bereit für den Jahresendspurt: So verdoppeln Sie in kurzer Zeit Ihr Geld

-%
DAX

Das ist mal bullish! Ein Trader hat vor wenigen Tagen bei einem US-Broker für insgesamt 50 Millionen Dollar Call-Spreads gekauft – alle mit Fälligkeit Ende des Jahres. Sollten alle Kontrakte bis dahin im Geld sein, wären sie 136 Millionen Dollar wert. 

Wer der Spekulant ist, weiß man nicht. Klar ist nur: Er hat sich die – statistisch gesehen – beste Zeit für seinen Zock ausgesucht. Denn nach dem traditionell schwächsten Börsenmonat, dem September (im Schnitt minus ein Prozent im S&P 500 seit 1928), stehen nun vier Gewinnmonate an (siehe Grafik). Die Chancen stehen gut, dass sich die Serie 2021 fortsetzt. Denn hierfür gibt es fünf gute Gründe:

1. Die Konjunktur in den wichtigen Volkswirtschaften erholt sich weiter von den Folgen der Pandemie. 2. Die Bewertung der Unternehmen ist trotz der monatelangen Rallye moderat. 3. Die Notenbanken – allen voran die Fed – werden beim Thema Zinserhöhung ausgesprochen sensibel vorgehen. 4. Von Euphorie kann nach wie vor keine Rede sein: Der Fear & Greed Index von CNN liegt aktuell bei 34, das bedeutet Angst. 5. Auch wenn die Renditen zuletzt gestiegen sind (die 10-jährigen US-Bonds werfen 1,49 Prozent ab): Vielen, vor allem den neuen, jungen Anlegern, reicht das nicht. Von Aktien erhoffen sie sich mehr.

Mehr, nein, sehr viel mehr, peilt DER AKTIONÄR in seiner Titelgeschichte an. Und zwar 100 Prozent – fünfmal. Bis Jahresende. No risk, no fun. Die Investmentstorys passen, die Charts ebenfalls. ­Verdoppeln Sie Ihr Geld.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8