18.03.2019 Stefan Limmer

800%-Strategie: Diese explosive Renditechance verpassen Sie! (Teil 10)

-%
Autodesk
Trendthema

Durch den optimalen Einsatz von Hebelprodukten lassen sich die Trendbewegungen von Momemtumaktien sehr gut ausnutzen. Im Optionsscheindepot der 800%-Strategie wird genau dieser Ansatz seit Jahren verfolgt. Vor wenigen Wochen ist das Depot wieder in den Markt eingestiegen und ist nun voll investiert.

Insgesamt wurden zehn Optionsscheine in das Portfolio gekauft. Darunter auch ein Schein auf den US-Techwert Autodesk. Die Amerikaner sind Marktführer im Bereich CAD-Software – ein enormer Wachstumstrend, weshalb sich die Aktie bereits seit Jahren in ein einem stabilen Aufwärtstrend befindet. Darin wird sich auch in Zukunft wenig ändern. Die kürzlich veröffentlichen Eckdaten für das abgelaufene Quartal waren hervorragend und besser als gedacht. Autodesk erzielte einen Umsatz von mehr als 737 Millionen Dollar. Ein Plus von über 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Der Gewinn lag bei 64,7 Millionen Dollar. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres stand noch ein Minus von 173,5 Millionen Dollar zu Buche. Damit wurden auch die Erwartungen der Experten geschlagen.

Platz nach oben

Aus charttechnischer Sicht springen die Lichter auf grün, sobald die Autodesk-Aktie nachhaltig die 160-Dolalr-Marke hinter sich lässt. Leser der 800%-Strategie sind für eine Fortsetzung des Aufwärtstrends mit dem entsprechenden Optionsschein bereits bestens positioniert. Mehr Infos zu der Strategie und allen Informationen zu dem Optionsschein auf Autodesk, sowie den Scheinen auf die anderen neun Trendaktien, finden Leser unter www.800-prozent.de