Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
13.02.2019 Stefan Limmer

40 Prozent Plus in einer Woche – Dividendenaktie springt auf Allzeithoch

-%
Union Pacific

Gute Zahlen, positive Charttechnik und ein überzeugender Newsflow haben dafür gesorgt, dass die Papiere des US-Eisenbahnunternehmens Union Pacific zuletzt auf ein neues Allzeithoch ausgebrochen sind. Damit sollte sich der Aufwärtstrend weiter beschleunigen. Anleger konnten in der vergangenen Woche jedoch noch viel mehr mit dem Wert rausholen.

Bei Union Pacific brummt das Geschäft. Der Umsatz lag im kürzlich abgelaufenen Quartal bei 5,76 Milliarden Dollar – Experten gingen im Vorfeld von 5,74 Milliarden Dollar aus. Beim Gewinn je Aktie täuschten sich die Experten ebenfalls. Statt 2,06 Dollar verdiente Union Pacific 2,12 Dollar je Anteilsschein. CEO Lance Fritz zeigte sich auch für das kommende Jahr 2019 optimistisch und rechnet mit einem weiteren Wachstum. Momentum entwickelte die Aktie bereits in den vergangenen Wochen. Grund hierfür war der positive Newsflow. Die guten Zahlen dürften sich auch auf die Dividende bemerkbar machen. Seit 20 Jahren gab es keine Senkung und seit zwölf Jahren wird diese laufend angehoben. Aktuell liegt die Dividendenrendite bei knapp zwei Prozent.

Volltreffer!

Die 800 Prozent Strategie hat rechtzeitig vor den Zahlen einen Optionsschein in das Depot aufgenommen. In nicht einmal einer Woche hat der Schein 40 Prozent zugelegt. Dabei profitieren die Leser doppelt. Union Pacific befindet sich seit über drei Jahren zudem im Langfristaktiendepot des Börsenbriefes. Dort liegt der Buchgewinn bei rund 45 Prozent. Wer noch nicht auf den fahrend Zug aufgesprungen ist, kann dies jetzt nachholen. Der Langfristige Aufwärtstrend gewinnt nun weiter an Dynamik.