Neustart: Das 100.000 Euro Depot
16.10.2014 Markus Bußler

3D Systems und Stratasys: Abgestuft und aufgestuft

-%
DAX
Trendthema

Es gibt Neuigkeiten an der 3D-Druck-Front: Das Analysehaus Stephens hat sich zu den beiden großen Werten Stratasys und 3D Systems zu Wort gemeldet und die Einschätzung geändert. Auch ein Wert aus der zweiten Reihe steht im Fokus – und kann aufgrund einer Analysteneinschätzung kurz vor den Zahlen zulegen.

Stephens hat sich in die Liste von zahlreichen anderen Analysten eingereiht, die Stratasys im Vergleich zu 3D Systems als die bessere Aktie ansehen. Stratasys haben die Experten auf „Overweight“ hochgestuft, 3D Systems dagegen auf „Equal weight“ abgestuft. Damit befinden sie sich in guter Gesellschaft. Auch Morgan Stanley, Credit Suisse und UBS sehen die Lage auf dem 3D-Markt ähnlich.

Proto Labs: Heißer Tipp?

In der zweiten Reihe sticht die Aktie von Proto Labs hervor. Das Papier kann heute 6,6 Prozent zulegen. Und das, obwohl die Zahlen erst am 23. Oktober vorgelegt werden. Auch hier dürften Analysten an der Bewegung schuld sein: Stephens hat die Aktie auf „Overweight“ hochgestuft. Vor zwei Wochen haben sich bereits die Experten von Canaccord zu Wort gemeldet und haben ebenfalls eine Kaufempfehlung für die Aktie ausgesprochen. Beide Analysten sehen die Aktie nach den starken Verlusten nach den Q2-Zahlen mittlerweile wieder positiver.

DER AKTIONÄR hat schon vor langer Zeit darauf hingewiesen, dass Stratasys im Vergleich zu 3D Systems das bessere Investment darstellt. Während 3D Systems zuletzt die Anleger gleich mehrmals enttäuschte, hat Stratasys sogar die Prognosen angehoben. Dazu kommt: Stratasys verfügt über das wesentlich stärkere organische Wachstum. Insgesamt kommt in den Markt wieder Bewegung, nachdem HP angekündigt hat, ein wichtiger Player werden zu wollen. Seitdem kursieren Spekulationen, 3D Systems könnte zum Übernahmeziel werden. Doch alleine diese Fantasie reicht unseres Erachtens nicht aus, um die Aktie zu Kaufen. Stratasys bleibt der Top Pick. Auch die Aktie von Proto Labs (das Unternehmen ist auf Metalldruck spezialisiert) bleibt ein heißer aber spekulativer Tipp. Auch hier könnte sich bald Übernahmefantasie breit machen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0