Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
09.11.2020 Michael Schröder

+235% seit März: AKTIONÄR-Hot-Stock va-Q-tec steigt weiter - Analysten heben Kursziel an - Hintergründe und Ziele!

-%
va-Q-tec

va-Q-tec befindet sich einem dynamischen Wachstumskurs. Der Spezialist für Wärmedämmung und TempChain-Logistik profitiert von der hohen Nachfrage nach Transportlösungen für den weltweiten Versand von Covid-19-Testkits. Mögliche Transporte von Covid-19-Impfstoffen sorgen für zusätzliche Fantasie und höhere Umsatz- und Gewinnschätzungen der Analysten.

Sie interessieren sich für die Welt der heimischen Nebenwerte? Mit den kostenlosen Real-Depot News können Sie sich unverbindlich ein Bild von den vielseitigen Anlagemöglichkeiten im Small-Cap-Bereich machen. AKTIONÄR-Redakteur Michael Schröder schreibt Ihnen seine Einschätzung zu interessanten Investmentideen und aussichtsreichen Nebenwerten.

„Trotz der weltweiten Wirtschaftskrise im Zuge der Covid-19-Pandemie konnten wir unseren Wachstumskurs bisher wie geplant beibehalten“, so Vorstand Dr. Joachim Kuhn am Freitag bei der Vorlage der Q3-Zahlen. „Nachdem wir unsere Kompetenz beim Transport von Corona-Testkits bereits unter Beweis gestellt haben, sind wir aufgrund guter Gespräche mit großen Impfstoffherstellern zuversichtlich, auch bei der bald bevorstehenden Distribution von Corona-Impfstoffen eine starke Rolle zu spielen“, führt der Firmenchef aus. Und die Hoffnung in diesem Bereich steigt.

Zu diesem Schluss kommen auch immer mehr Analysten. Nach den Zahlen vom vergangenen Freitag hat die Berenberg Bank die Schätzungen überarbeitet und das Kursziel von 27 auf 30 Euro erhöht. Das Bankhaus Metzler sieht die Aktie sogar erst bei 31,50 Euro fair bewertet. Aktuell empfehlen alle fünf Analysten, die die Gesellschaft im Fokus haben, die Aktie zum Kauf. Neutrale Einschätzungen oder Verkaufsempfehlungen gibt es keine.

Auch der AKTIONÄR bleibt zuversichtlich. Das Potenzial ist enorm, vor allem wenn va-Q-tec im Bereich der Covid-19-Impfstofftransporte von den potenziellen Herstellern wie erwartet mit ins Boot geholt wird. Im besten Fall müssen die Analysten ihre Schätzungen dann erneut überarbeiten. Die Wettbewerbssituation in Europa ist überschaubar. US-Branchenvertreter Cryoport ist bereits um ein Vielfaches höher bewertet.

va-Q-tec (WKN: 663668)

Das Fazit hat Bestand: Seit der Empfehlung als „Hot-Stock der Woche“ in Ausgabe 15/20 Ende März zu 8,70 Euro steht ein Plus von über 235 Prozent zu Buche. Mitte April wurde zudem im Real-Depot eine Position zu 10,50 Euro aufgebaut, die aktuell über 175 Prozent vorne liegt. Eine gute Ausgangsposition, um die weitere Entwicklung (inklusive möglicher Rücksetzer) abzuwarten und die Gewinne vorerst laufen zu lassen.

Mehr Infos zum Real-Depot

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.