23.05.2020 Dr. Dennis Riedl

2003, 2008, 2011, 2020? Der DAX vollendet ein seltenes Muster

-%
DAX

Der deutsche Leitindex hat eine sehr gute Woche hinter sich: Ein Kursplus von 5,82 Prozent kann sich sehen lassen. Und es war bekanntlich nicht die erste derart starke Phase in den letzten Wochen. Das wiederum schafft Parallelen zu starken Bullenphasen der letzten Jahrzehnte. Ein konkretes Muster dieser Art wurde nun mit dem starken Schlussspurt am Freitag aktiviert.

DAX: Vier von zehn Wochen in absoluter Bullen-Hand

Der DAX hat damit vier der letzten zehn Handelswochen mit Kursgewinnen oberhalb von fünf Prozent abgeschlossen.

In seiner langen Historie hat er das zuvor erst drei Mal auf die Beine gestellt: 2003, 2008 und 2011. In allen Fällen winkten noch deutlich höhere Kurse, wenn man ein Jahr weiter blickte.

Nicht immer war der Einstieg dabei perfekt. 2008 tauchte der DAX danach beispielsweise noch einmal deutlich nach unten ab. Mittelfristig jedoch waren alle drei bisherigen Ereignisse jeweils ein Volltreffer.
Eine weitere Einordnung dieses Musters gibt der aktuelle Riedl Report.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0