7 Kaufchancen vor der Trendwende >> zum Magazin
Foto: Börsenmedien AG
20.04.2016 Michael Schröder

HeidelbergCement: Erst das Kaufsignal, jetzt die frischen Kaufempfehlungen - neues Mehrjahrshoch!

-%
HeidelbergCement

Die Aktie von HeidelbergCement befindet sich weiter im Höhenflug. Mit dem Sprung auf ein neues Mehrjahreshoch wurde zuletzt ein frisches Kaufsignal generiert. Zudem melden sich immer mehr Analysten zu Wort – und empfehlen die DAX-Aktie zum Kauf.

DER AKTIOÄR hat bereits erklärt, dass die Aktie von HeidelbergCement zwei horizontale Widerstände aus dem Weg geräumt hat und den Weg für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung geebnet hat. Das nächste Ziel liegt aus charttechnischer Sicht wartet nun bei 82,50 Euro. Die nächsten größeren Widerstände stammen dann aus den Jahren 2007 und 2008 und liegen im Bereich zwischen 90 und 100 Euro.

Fundamental befindet sich HeidelbergCement ebenfalls auf Kurs. Zu diesem Schluss kommen auch immer mehr Experten. Heute hat das Analysehaus Jefferies das Kursziel von 81 auf 94 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Mit dem erhöhten Kursziel berücksichtige er die positiven Einflüsse durch die Übernahme von Italcementi, insbesondere die Synergien, so Analyst Mike Betts. Die Regulierungsbehörden dürften den geplanten Zukauf im Mai genehmigen, sagt der Experte. Das dürfte der Aktie weitere Impulse verleihen. 

Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel in dieser Woche bereits von 89,00 auf 91,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Die Erholung der europäischen Baustoffindustrie dürfte sich im ersten Quartal beschleunigt haben, während die Schwellenmärkte weiter hinterherhinkten, so Analyst Paul Roger. DER AKTIONÄR spekuliert daher im Real-Depot vorerst weiter mit Hebel auf steigende Kurse.

Das Real-Depot versucht durch kurz- und mittelfristige Investitionen in aussichtsreiche Aktien zum Erfolg zu kommen. Dabei stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von positivem Newsflow oder anderen Sondersituationen im Fokus. Für zusätzliches Potenzial sorgt der Handel mit Hebelprodukten. Deshalb richtet sich das Depot vor allem an spekulativ orientierte Anleger. Interessiert? Dann holen Sie sich ein Probe-Abo und testen Sie für drei Monate das Real-Depot.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
HeidelbergCement - €

Buchtipp: Warren Buffett: Das ultimative Mindset für Investoren

Robert G. Hagstrom ist einer der weltweit besten Kenner von Warren Buffett und Berkshire Hathaway. Zahlreiche Bücher aus seiner Feder, darunter der Weltbestseller „Warren Buffett: Sein Weg. Seine Methode. Seine Strategie.“, legen davon Zeugnis ab. Doch auch ihn vermag das „Orakel von Omaha“ noch zu verblüffen und zu inspirieren. Eine eher beiläufige Bemerkung auf der Berkshire-Hathaway-Hauptversammlung öffnete Hagstrom die Augen. Das Resultat ist sein neues Buch, ­in dem er Buffetts ganzheitliches Konzept von einem erfolgreichen Investor zeichnet und seine Anpassung an die gewandelte Investment-Landschaft – Stichwort Big Tech – analysiert. So treten bislang nicht beachtete Facetten zutage, die das Investment-Genie Buffett in einem neuen Licht erscheinen lassen.
Warren Buffett: Das ultimative Mindset für Investoren

Autoren: Hagstrom, Robert G.
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 20.01.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-753-7