Bereit für maximale Hebel-Power? Startschuss morgen!
Foto: Börsenmedien AG
31.03.2016 Maximilian Völkl

Chart-Check Allianz: Aufwärtstrend gebrochen – und jetzt?

-%
Allianz

Im schwachen Marktumfeld muss auch die Allianz-Aktie am Freitag ein Minus hinnehmen. Der seit dem 52-Wochen-Tief im Februar gültige Aufwärtstrend wurde inzwischen gebrochen. Charttechnisch bleibt die Situation aber spannend.

Die Aussichten für den Versicherer stimmen trotz des Bruchs der Aufwärtsbewegung weiterhin. Im Fokus steht vor allem der Widerstandsbereich zwischen 148 und 149 Euro. Dort verlaufen zum einen die 90-Tage- und die 200-Tage-Linie. Zum anderen liegt in diesem Bereich noch ein horizontaler Widerstand. Sollte sich der Gesamtmarkt weiter schwach präsentieren, droht allerdings auch ein Rücksetzer und damit ein erneuter Test der Unterstützung bei 138 Euro.

Laut Analyst Mark Cathcart spricht derzeit mehr für den Weg nach oben. Der Jefferies-Experte hat das Kursziel für die Allianz zwar von 183 auf 165 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf „Buy“ belassen. Die Versicherungsbranche stehe am Rande einer Deflation, so Cathcart. Dies beinhalte Risiken für die Barmittelentwicklung und die Dividenden. Dank der immer noch positiven Dynamik im operativen Geschäft sowie bei der Kapitalausstattung behält er seine Kaufempfehlung für die Allianz aber bei. Diese punktet mit ihrer technischen Stärke und dem erprobtem Management.

Foto: Börsenmedien AG

Attraktive Aktie

Die Branche steht tatsächlich vor Herausforderung. Allerdings dürfte die Allianz mit dem umfangreichen Konzernumbau dafür gut gerüstet sein. Der DAX-Titel bleibt deshalb ein Kauf. Attraktiv bleibt auch die Dividendenrendite von fünf Prozent.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Allianz - €

Buchtipp: Sustainable - nachhaltig investieren

Mit Investments Geld zu verdienen UND gleichzeitig die Welt zu einem besseren Ort zu machen wird für viele Menschen immer wichtiger. Dafür wurden die ESG-Investment-Grundsätze entwickelt – Environment, Social, Governance. Inzwischen sind in den USA 120 Billionen Dollar in Aktien jener Unternehmen geflossen, die sich den ESG-Kriterien verschrieben haben. So weit, so gut? Keineswegs, sagt Terrence Keeley, Ex-Topmanager bei BlackRock, dem größten Vermögensverwalter der Welt. Keeley erklärt, weshalb mit den derzeit genutzten Mitteln die ESG-Ziele verfehlt werden, und zeigt auf, wie echtes Impact Investing wirklich gelingt. Ein spannender Diskussionsbeitrag zu einem brandaktuellen Thema, welches uns alle angeht.

Sustainable - nachhaltig investieren

Autoren: Keeley, Terrence
Seitenanzahl: 448
Erscheinungstermin: 14.12.2023
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-938-8

Jetzt sichern