Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
15.03.2021 ‧ dpa-Afx

Grand City Properties will auch 2021 operativ etwas mehr verdienen

-%
Grand City Properties

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der Wohnimmobilienkonzern Grand City Properties zeigt sich aufgrund einer starken Nachfrage nach Wohnungen auch für das laufende Jahr zuversichtlich. Das operative Ergebnis (FFO I) soll 2021 auf 183 bis 192 Millionen Euro steigen, wie das im MDax notierte Unternehmen am Montag in Luxemburg mitteilte. In der Prognose sind sogenannte Perpetual-Papiere mit eingerechnet. Das sind sogenannte ewige Anleihen, die als Eigenkapital klassifiziert sind.

2020 legte das operative Ergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2 Prozent auf 182,2 Millionen Euro zu. Die Nettomieteinnahmen fielen hingegen wegen des Verkaufs von Immobilien um rund 3 Prozent auf 372,5 Millionen Euro. Um diesen Effekt bereinigt legten die Mieteinnahmen auf vergleichbarer Fläche um 1,8 Prozent zu. Der Großteil des Plus stammt aus Mietsteigerungen, der Rest aus der Reduzierung von Leerständen. Die Dividende soll 0,82 Euro je Aktie betragen.

Grand City Properties ist insbesondere in dicht besiedelten Gebieten Deutschlands aktiv, so etwa in Berlin, Nordrhein-Westfalen, in der Region Halle-Leipzig-Dresden sowie im Rhein-Main-Gebiet. Zudem ist Grand City Properties unter anderem auch in Metropolen wie London und München vertreten./mne/mis

Quelle: dpa-AFX