Börsen-Achterbahn: Jetzt richtig handeln
09.03.2021 Martin Mrowka

Neue GameStop? Plötzlich geht diese Medizintechnik-Aktie durch die Decke

-%
GAMESTOP A

Eine kleine Medizintechnik-Aktie beeindruckt seit vergangenem Freitag mit explosionsartig gestiegenen Kursen. An der Nasdaq schoss der Wert von 1,43 Dollar auf 11,77 Dollar zum Schlusskurs am Montag. Auch die WallStreetBets-Trader haben den Wert offenbar entdeckt. Allerdings steckt wohl mehr als nur eine Spekulation hinter der Kursexplosion.

Am vergangenen Freitag hat die amerikanische Food and Drug Administration, abgekürzt FDA, dem kalifornischen Unternehmen Second Sight Medical Products die Zulassung für das Netzhautprothesen-System Argus II erteilt. Damit werden äußere Netzhaut-Degenerationen wie Retinitis pigmentosa behandelt. Es besteht aus einer Brille und einer Videoverarbeitungseinheit, die in Kombination mit dem zuvor implantierten System des Unternehmens einem kleinen Teil von blinden Menschen das Sehen ermöglicht. (siehe auch Pressemitteilung)

Eine Entscheidung, ob und wann mit der Produktion der genehmigten Hardware begonnen werden soll, steht noch aus. Zunächst solle der geplante Geschäftszusammenschluss von Second Sight mit Pixium Vision abgeschlossen werden, teilte das Unternehmen mit.

Die recht marktenge Aktie von Second Sight Medical Products sprang am Freitag dennoch massiv an. Bis einschließlich Montag stieg der Wert auf 11,77 Dollar - ein Kursplus von 723 Prozent in zwei Tagen. Heute setzt sich der Kurshype vorbörslich auf knapp 20 Dollar fort. Zuletzt notierte die Aktie bei 16 Dollar. Somit hat sich die Aktie in drei Tagen verzehnfacht.

Second Sight Medi... (WKN: A2PXVV)

Noch am Freitag kursierten Posts, dass Shortseller es bevorzugen würden, wenn Second Sight Medical Products nochmals unter das Niveau bei 3,20 Dollar fallen würde. Das wiederum rief auch einige der bei Reddits organisierten Trader von WallStreetBets mit auf den Plan, die den Shorties möglicherweise die Suppe versalzen möchten.

Dass offenbar eine Möglichkeit gefunden wurde, einigen nicht sehenden Menschen das Sehen zu ermöglichen, ist eine tolle Nachricht. Die Kurssteigerungen erscheinen jedoch deutlich übertrieben. Auf die günstige Aktie springen auch WallStreetBets-Spekulanten auf, die eine fundamentale Bewertung von Second Sight Medical Products verfälschen. DER AKTIONÄR rät auf dem derzeitigen Niveau von dem marktengen Wert ab. Sollten sich mutige Kurzfrist-Spekulanten engagieren, sollte auf jeden Fall mit Limits gearbeitet werden. Es befinden sich lediglich gut 13 Millionen Aktien im Streubesitz.

Welche Aktien derzeit fundamental gute Chancen haben, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von DER AKTIONÄR.  Nummer 10/21 können Sie nach Klick auf das folgende Bild einfach online herunterladen.

DER AKTIONÄR  10/21
DER AKTIONÄR 10/21