Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Shutterstock
06.10.2021 Markus Bußler

Moderna: Schweden-Schock - profitiert BioNTech?

-%
Moderna

Die Impfstoffaktien wie BioNTech oder auch Moderna hatten in den vergangenen Wochen keinen leichten Stand. Die Meldung, dass der US-Pharmariese Merck einen Eilzulassung für ein Corona-Medikament beantragt hat, setzte den Aktien zusätzlich zu. Nun kommen auch noch Hiobsbotschaften aus Schweden. Dort soll der Moderna-Impfstoff vorerst nicht mehr an Menschen verabreicht werden, die 1991 oder später geboren sind.

Die schwedische Gesundheitsbehörde gab die Entscheidung heute bekannt. Der Grund: Es gibt sehr seltene Nebenwirkungen der Impfung. Genannt werden seitens der Gesundheitsbehörde unter anderem Herzmuskel- oder auch Herzbeutelentzündung. Das Risiko sei zwar nach Angaben der Behörde gering. Dennoch will man offensichtlich auf Nummer sichergehen. Zum Einsatz soll in dieser Altersgruppe künftig der Impfstoff von BioNTech kommen. Wie in anderen Ländern auch sei es vor allem bei Männern zu den genannten Nebenwirkungen gekommen. Das Risiko sei nach der Verabreichung der zweiten Dosis höher. Bis zum 1. Dezember soll deshalb bei der zweiten Impfung der Impfstoff Comirnaty von BioNTech genutzt werden.

Die Moderna-Aktie knickt nach dieser Meldung rund vier Prozent ein, BioNTech reagiert mit einem Abschlag von etwas mehr als zwei Prozent. Auf den ersten Blick sollte BioNTech zwar profitieren, doch Meldungen über schwere Nebenwirkungen – auch wenn sie selten sind – könnten die Impfbereitschaft bremsen. Deshalb sind sie grundsätzlich für die Branche nicht gerade förderlich.

Der Abverkauf bei den Impfstoff-Aktien war in den vergangenen Wochen heftig gewesen. Aber er scheint auch übertrieben zu sein. Die Impfungen gehen in vollem Umfang weiter.   Für mutige Anleger bietet der Rücksetzer eine Chance zum Einstieg, wer allerdings etwas mehr Sicherheit haben möchte, der wartet mit einem Einstieg eine Bodenbildung ab. Bislang ist diese noch nicht zu erkennen.

Moderna (WKN: A2N9D9)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Moderna - €

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7