So investieren Sie wie Peter Lynch
17.11.2020 Marion Schlegel

Moderna hat "ins Schwarze getroffen" – kann BioNTech hier noch mithalten?

-%
MODERNA

Die Studienergebnisse zu den Corona-Impfstoff-Kandidaten von Moderna und BioNTech haben die Märkte zuletzt ordentlich in Bewegung gesetzt. Die Aktien der beiden Biotech-Unternehmen konnten zuletzt ordentliche Kurssprünge verzeichnen. Nach den extrem starken Daten von Moderna am Montag kam allerdings die Aktie von BioNTech deutlich unter Druck.

Die Privatbank Berenberg sieht hier aber keinen Grund zur Beunruhigung. Sie hat die Einstufung für BioNTech auf "Buy" mit einem Kursziel von 126 Dollar belassen. Die positiven Daten einer Phase-3-Studie für den Covid-19-Impfstoffkandidaten mRNA-1273 stütze das Potential eines mRNA-basierten Impfstoffs weiter, so Analyst Zhiqiang Shu in einer am Montag vorliegenden Studie. Der jüngste Kursrutsch sei übertrieben, Anleger sollten Kursschwächen zum Kauf nutzen.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Und auch bei Moderna gab es nach dem Kurssprung am Montag positive Stimmen. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Moderna nach den Studiendaten zu seinem Corona-Impfstoffkandidaten auf "Buy" mit einem Kursziel von 107 Dollar belassen. Der US-Biotechkonzern habe damit ins Schwarze getroffen, kommentierte Analystin Salveen Richter in einer am Montag präsentierten Studie. Zudem sei die Haltbarkeit bei Kühlschranktemperaturen mit 30 Tagen deutlich länger als die zuvor erwarteten sieben Tage.

MODERNA (WKN: A2N9D9)

Sowohl der Kandidat von Moderna als auch von BioNTech ist ein sogenannter mRNA-Impfstoff. Er enthält genetische Informationen des Erregers, aus denen der Körper ein Viruseiweiß herstellt. Ziel der Impfung ist es, den Körper zur Bildung von Antikörpern gegen dieses Protein anzuregen, um die Viren abzufangen, bevor sie in die Zellen eindringen und sich vermehren.

DER AKTIONÄR bleibt ebenfalls für beide Wert optimistisch gestimmt. Letztendlich werden dringend mehrere Impstoffe benötigt, um die geplanten umfangreichen Impfungen weltweit durchführen zu können. Bei Moderna lassen Anleger die Gewinne laufen, bei BioNTech können Anleger versuchen, in der derzeitigen Korrekturphase noch einmal interessante Kaufkurse zu nutzen.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: BioNTech.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Moderna und BioNTech.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Corona als Chance

Von Feldversuchen und digitalen Crashkursen COVID-19 hat in nur wenigen Wochen die Weltwirtschaft abgewürgt und hunderttausende Menschen getötet, und uns doch zugleich technologisch und gesellschaftlich weitergebracht, als jahrelanges Reden über digitale Transformation und Grundeinkommen es schafften. Wenn wir diese „gute Krise nicht vergeuden“ wollen, dann bietet sich jetzt die Chance, unsere Gesellschaft zu einem fairen und unsere Wirtschaft zu einem nachhaltigen System zu ändern. Anhand von Signalen aus verschiedenen Industrien, Technologien und der Gesellschaft geht der Autor darauf ein, was sich ändern wird, und wo Entscheidungsträger und Investoren Schritte setzen können, um diese Chance für eine neue Normalität zu nutzen.

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 18.03.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-724-7