Ihre Kaufchancen fürs zweite Halbjahr
Foto: Shutterstock
13.05.2021 Michel Doepke

Moderna: Australien schlägt zu

-%
MODERNA

Im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie hat sich Australien 25 Millionen Dosen vom Impfstoff des US-Pharmaherstellers Moderna gesichert. Die Vereinbarung umfasst zehn Millionen Dosen im Jahr 2021 und 15 Millionen Dosen von Modernas dann aktualisiertem Varianten-Auffrischungsimpfstoff im Jahr 2022, wie das Unternehmen am Mittwoch (Ortszeit) mitteilte.

Die Verwendung des Moderna-Impfstoffs muss noch von der australischen Aufsichtsbehörde genehmigt werden, wie Premierminister Scott Morrison in einer am Donnerstag in Canberra veröffentlichten Erklärung mitteilte.

Bereits andere Impfstoffe im Einsatz

Bislang hat Australien die Impfstoffe von Pfizer/BioNTech und Astrazeneca verwendet. Mit dem Moderna-Impfstoff sollen Menschen unter 50 Jahren geimpft werden, wie die australische Nachrichtenagentur AAP berichtete. Zwei Dosen müssen wohl im Abstand von 28 Tagen verabreicht werden.

Australien hat sein ursprüngliches Ziel, bis Ende März 4 Millionen Covid-19-Impfungen zu verabreichen, weit verfehlt und im April sein ursprüngliches Versprechen aufgegeben, die gesamte erwachsene Bevölkerung bis Oktober zu impfen. Mit Stand vom 11. Mai waren 2,8 Millionen Impfungen verabreicht worden. In Australien leben 25 Millionen Menschen.

Morrison sagte, die australische Regierung sei weiterhin in Gesprächen mit Moderna, um eine Produktionsstätte für mRNA-Impfstoffe in Australien zu errichten. Die Regierung habe die Dosen erworben, "um unser Impfstoffportfolio weiter zu diversifizieren und um Zugang zu einem Auffrischungsimpfstoff oder einer Impfstoffvariante zu haben, falls dies in Zukunft erforderlich sein sollte".

MODERNA (WKN: A2N9D9)

Die langfristigen Aussichten für Moderna stimmen, der Corona-Impfstoff des Unternehmens könnte erst der Anfang sein. Denn die Pipeline der Biotech-Gesellschaft ist prall gefüllt. DER AKTIONÄR ist der Meinung, dass der jüngste Kursrücksetzer spekulativ ausgerichteten Anlegern mit Weitblick eine Einstiegschance eröffnet.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
MODERNA - €

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7