Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
18.11.2020 Marion Schlegel

Corona-Impfstoffe von Moderna und BioNTech: "Keine Gefahren" erkennbar

-%
BioNTech

Der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, Klaus Cichutek, begrüßt den Wettbewerb in der Impfstoffentwicklung. "Wettkampf ist immer gut, weil Kompetition (Wettbewerb) bewirkt, dass alle ihre Höchstleistung bringen", sagte Cichutek am Mittwoch im ZDF-"Morgenmagazin". Bei dem großen Bedarf an Impfstoffen weltweit brauche man mehrere Impfstoffentwickler. Es gebe außerdem eine Reihe von Variablen, die es sinnvoll erscheinen lassen, mehrere Impfstoffe zu entwickeln. Dazu gehörten etwa die Lager- und Transportfähigkeit der Stoffe.

Bisher seien keine Gefahren, etwa ein höheres Risiko für Autoimmunerkrankungen, durch das hohe Entwicklungstempo sichtbar. Alle Daten hinsichtlich der Sicherheit der Impfstoffprodukte in den klinischen Prüfungen "lassen nicht darauf schließen, dass solche Risiken tatsächlich vorhanden sind." Man könne auch sicher ausschließen, dass die RNA-Impfstoffe das Erbgut von Menschen in irgendeiner Form verändern werden. "Dazu gibt es klare Datenlagen."

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Der US-Pharmakonzern Moderna hatte am Montag mitgeteilt, dass der von ihm entwickelte RNA-Impfstoff eine Wirksamkeit von 94,5 Prozent habe. Am Montag zuvor hatten das Mainzer Unternehmen BioNTech und der Pharmakonzern Pfizer ähnliche Zwischenergebnisse aus der entscheidenden Studienphase für ihren Impfstoff-Kandidaten vorgelegt. Die Wirksamkeit lag hier bei gut 90 Prozent.

MODERNA (WKN: A2N9D9)

Nach der Rallye zuletzt haben sich am heutigen Dienstag die Aktien beider Hoffnungsträger auf Korrekturfahrt begeben. Zum Handelsstart am Mittwoch können sich beide Werte leicht erholen. DER AKTIONÄR bleibt zuversichtlich, Anleger können versuchen in der aktuellen Korrekturphase noch einmal günstiger zum Zuge zu kommen. Beide Werte bleiben aber ganz klar spekulativ. Demnächst dürften weitere Daten veröffentlicht werden und dann wird es spannend, wann die erste Zulassung erfolgt.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Corona als Chance

Von Feldversuchen und digitalen Crashkursen COVID-19 hat in nur wenigen Wochen die Weltwirtschaft abgewürgt und hunderttausende Menschen getötet, und uns doch zugleich technologisch und gesellschaftlich weitergebracht, als jahrelanges Reden über digitale Transformation und Grundeinkommen es schafften. Wenn wir diese „gute Krise nicht vergeuden“ wollen, dann bietet sich jetzt die Chance, unsere Gesellschaft zu einem fairen und unsere Wirtschaft zu einem nachhaltigen System zu ändern. Anhand von Signalen aus verschiedenen Industrien, Technologien und der Gesellschaft geht der Autor darauf ein, was sich ändern wird, und wo Entscheidungsträger und Investoren Schritte setzen können, um diese Chance für eine neue Normalität zu nutzen.
Corona als Chance

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 18.03.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-724-7