Letzte Chance! DER AKTIONÄR+ für 1,99 Euro/Monat
Foto: Shutterstock
19.11.2020 Marion Schlegel

BioNTech, Pfizer und Moderna: Hoffnung auf Corona-Impfstoff steigt – WHO warnt

-%
BioNTech

Das Mainzer Biotech-Unternehmen BioNTech und sein US-Partner Pfizer haben am Mittwoch endgültige Daten zur finalen Phase des Corona-Impfstoff-Kandidaten BNT162b2 präsentiert und positiv überraschen können. Der Impfstoff zeigte eine 95-prozentige Wirksamkeit gegen Covid-19. Damit befindet man sich auf Augenhöhe mit dem US-Biotech-Unternehmen Moderna, das am Montag Studienergebnisse vorgelegt hat.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Doch die Weltgesundheitsorgansiation (WHO) warnt. Ein Coronavirus-Impfstoff in diesem Winter wird den Ländern nicht helfen, die derzeitige Welle von Covid-19-Infektionen in Europa und Nordamerika zurückzuschlagen sowie die Situation in überlasteten Krankenhäusern zu entschärfen, so die WHO am Mittwoch.

Pfizer (WKN: 852009)

"Wir haben noch keine Impfstoffe verfügbar. Wir werden dahin kommen, aber wir sind nicht dort“, sagte Dr. Mike Ryan, Executive Director des WHO-Programms für Gesundheitsnotfälle, während einer live übertragenen Q&A-Veranstaltung.

Es wird wahrscheinlich Monate, vielleicht sogar mehr als ein Jahr dauern, bis genügend Dosen für die USA und den Rest der Welt verteilt sind, um das Virus zurückzuschlagen, warnen Beamte des öffentlichen Gesundheitswesens und Gesundheitsexperten.

MODERNA (WKN: A2N9D9)

„Einige Leute denken, dass der Impfstoff in gewissem Sinne die Lösung sein wird. Das Einhorn, das wir alle gejagt haben. Das ist es nicht “, sagte Ryan. „Wie bringen wir Covid auf 0? Die Zulassung von Impfstoffen wird uns eine große Chance geben, aber wenn wir nur auf Impfstoffe und die anderen Dinge vergessen, geht Covid nicht auf Null.“

Die Chance auf eine baldige Zulassung eines oder mehrerer Corona-Impfstoffe ist in jedem Fall groß. Sowohl BioNTech/Pfizer als auch Moderna befindens ich hier auf der Zielgeraden. DER AKTIONÄR bleibt für beide Impfstoff-Player zuversichtlich gestimmt. Die Werte bleiben aber ganz klar spekulativ.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: BioNTech.
Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Moderna und BioNTech.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BioNTech - €
MODERNA - €
Pfizer - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen