09.03.2020 Michel Doepke

Müll-Aktien Waste Management, Waste Connections und Co: Wird der Öl-Crash zum Problem?

-%
Waste Management

Selbst die vermeintlich krisensicheren nordamerikanischen Abfallentsorger Waste Management, Republic Services und Waste Connections geraten an der Wall Street im schwachen Gesamtmarkt stark unter Druck. Der Ölpreis-Verfall ist für Analyst Kevin Chiang von der Canadian Imperial Bank of Commerce (CIBC) allerdings kein größerer Anlass zur Sorge.

Der Preissturz beim Rohöl ist Chiang zufolge ein "überschaubarer Gegenwind" für die Abfallwirtschaft. Seiner Meinung nach könnten die Abfallentsorger Waste Management, Republic Services und Waste Connections den Ölpreissturz ausgleichen, da "das starke Preisumfeld für feste Abfälle, die erhöhten Übernahmeaktivitäten und eine gewisse Vorsicht in der Guidance für 2020" gegeben seien.

WASTE CONNECTIONS (WKN: A2AKQ7)

Im heutigen Handel verlor die Aktie von Waste Management 4,3 Prozent, Waste Connections 5,3 Prozent und Republic Services 3,6 Prozent. Die Kursgewinne seit Jahresanfang sind damit so gut wie aufgezehrt.

DER AKTIONÄR kann die Einschätzung von Analyst Chiang teilen. Nach einer Stabilisierung bei den laufenden Empfehlungen Waste Management und Waste Connections dürfte sich ein langfristiges Engagement auf der Long-Seite wieder lohnen. Investierte Anleger beachten die Stoppkurse.