Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
03.06.2020 Martin Mrowka

Jetzt setzen die Aktien von Airbus und MTU zur Aufholjagd an

-%
Airbus

Deutschlands Bürger dürfen ab übernächste Woche wieder verreisen. Immer mehr Staaten lockern die Restriktionen für den Reiseverkehr. Auch die Bundesregierung hat für 29 europäische Länder die Aufhebung der Reisewarnung für beschlossen. Nur Spanien und Norwegen bleiben noch tabu. Ein Analyst prognostiziert, dass die Fluggesellschaften ihre Kapazitäten ab Juli wieder ausbauen. Das treibt heute auch die Kurse von Airbus und MTU.

Die sich allmählich aufhellenden Aussichten für den internationalen Flugverkehr sorgen bei den Aktien von Airbus und MTU Aero Engines für weiteren Auftrieb. Beide Papiere verteuern sich um gut sechs Prozent auf ein neues Hoch seit März. Sie gelten als Nachzügler und hatten in der jüngsten Erholungs-Rallye bereits am Vortag überdurchschnittlich zugelegt.

Airbus (WKN: 938914)

Die Schweizer Großbank UBS hat ihre Einstufung für Airbus gestern mit "Buy" und mit einem Kursziel von 100 Euro bestätigt. Die meisten Konzerne aus der Luftfahrtbranche würden unverändert defensiv geführt, schrieb Analystin Celine Fornaro in einer aktuellen Studie. Airbus stehe in puncto Unternehmensführung in vielerlei Hinsicht gut da. In der Praxis werde die Nachhaltigkeit auch im Aerospace-Sektor als Kriterium wichtiger. (Mit Material von dpa-AFX)

DER AKTIONÄR hatte in der jüngsten Schwächeperiode mutigen Anlegern empfohlen, das sehr niedrige Kursniveau um 50 Euro zum Aufbau erster Positionen bei Airbus zu nutzen. Sie können dabei bleiben, sichern ihre Position aber mit einem Stopp knapp unterhalb des Korrekturtiefs bei 47,70 Euro ab. Das Chartsignal könnte die Airbus-Aktie auch für etwas vorsichtigere Anleger interessant machen.