Inflationsangst? Nicht mit diesen Aktien!
Foto: Shutterstock
29.04.2021 Timo Nützel

Gazprom mit Zahlen: Gewinn bricht drastisch ein

-%
Gazprom

Der russische Gas-Riese Gazprom hat überraschend heute seine Geschäftszahlen für 2020 offengelegt. Nicht nur, dass diese erst für nächste Woche erwartet waren, sackte der Gewinn um 89 Prozent ab. Die Aktie reagierte bisher zwar gelassen, Gefahr droht aber dennoch für den Wert.

Der russische Gaskonzern Gazprom meldete am Donnerstag für das Jahr 2020 einen Rückgang des Nettogewinns um 89 Prozent auf 135,3 Milliarden Rubel (1,8 Milliarden Dollar), der durch niedrigere Preise und schwache Verkäufe sowie einen enormen Kostenanstieg einschließlich eines währungsbedingten Verlusts verursacht wurde.

Der Umsatz fiel dabei um 18 Prozent auf 6,3 Billionen Rubel von 7,7 Billionen im Jahr 2019. Trotzdem erklärte das Unternehmen, dass es für 2021 einen Anstieg der Produktion und der Exporte inmitten einer globalen Erholung erwartet. Ein erster Schritt hierfür war das starke vierte Quartal.

Charttechnische Lage

Seit Anfang Februar bewegt sich die Gazprom-Aktie jetzt schon innerhalb einer Seitwärtsrange. Mehrfach schwankte sie dabei bereits zwischen der Unterstützungszone, die sich zwischen 213 und 217 Rubel aufspannt, und der Widerstandszone, die von den Verlaufshochs bei 233 und 235 Rubel ausgeht.

Zwar steht die Aktie noch immer leicht im Plus, ein erneutes Abprallen an der Widerstandszone ist hinsichtlich dieser Nachricht aber relativ wahrscheinlich. Der GD50 bei 227 Rubel dient dabei als erstes Auffangnetz. Bei Kursen unter dieser Linie ist mit einem erneuten Test der Unterstützungszone zu rechnen.

Chart von Tradingview.com
Gazprom in Rubel

Neben den großen politischen Risiken hat das Unternehmen mit einem starken Gewinnrückgang zu kämpfen. Kurzfristig ist mit Kursrutschen zu rechnen. Auch wenn es bei der mittel- bis langfristigen Perspektive besser aussieht, ist der Titel ausnahmslos  für mutige Anleger geeignet.

Buchtipp: Regel Nummer 1

Früher war Phil Town wie alle anderen. Er hielt Geldanlage für zu kompliziert, um darin erfolgreich sein zu können. Als ehemaliger Angehöriger der Eliteeinheit Green Berets, der seinen Lebensunterhalt als River Guide verdiente, schien ihm das alles zu undurchsichtig. Um es richtig zu machen – davon war er überzeugt –, müsse man es als Vollzeitjob betreiben. Dann allerdings lernte er die Regel Nummer 1 kennen. Sie ist ganz einfach: „Verliere kein Geld!“ In seinem Klassiker erklärt Town, wie er mithilfe dieser einen Regel in fünf Jahren aus tausend Dollar eine Million machte. Er zeigt, dass „kein Geld verlieren“ an der Börse gleichbedeutend ist mit „mehr Geld verdienen, als man sich je vorgestellt hätte“. Town redet Klartext: „Ich werde Ihre Zeit nicht mit Gelaber verschwenden, nicht mit klugen Geschichten, die Ihnen Sachen sagen, die Sie bereits wissen. Der Deal ist einfach: Ich bringe Sie ans Ziel, und zwar Schritt für Schritt.“

Autoren: Town, Phil
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 23.08.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-606-6