100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
20.05.2021 Maximilian Völkl

E.on: Keine Panik

-%
E.on

Beim Blick auf den Kurszettel sieht es für E.on-Anleger am Donnerstag nicht gut aus. Mit einem Minus von knapp vier Prozent ist der Versorger der schwächste Wert im DAX und gibt einen Teil der jüngsten Gewinne wieder ab. Panik ist deshalb aber nicht angesagt, der Kursabschlag hat einen einfachen Grund.

Nach der Hauptversammlung am Mittwoch wird die E.on-Aktie heute ex-Dividende gehandelt. 47 Cent je Aktie werden an die Anleger ausgeschüttet. Auf Basis des gestrigen Schlusskurses entspricht dies einer satten Rendite von 4,5 Prozent. Der Kursabschlag von unter vier Prozent fällt geringer aus. Das bedeutet: Eigentlich notiert die E.on-Aktie heute sogar im Plus.

Auf das Konto der Anleger wird das Geld voraussichtlich in der kommenden Woche fließen. Und auch künftig ist bei E.on mit hohen Ausschüttungen zu rechnen. „Wir streben nun einschließlich der Dividende für 2023 an, die Dividende pro Aktie um jährlich bis zu fünf Prozent zu steigern“, verlängerte der neue Konzernchef Leonhard Birnbaum auf der Hauptversammlung das Versprechen steigender Dividenden um ein weiteres Jahr.

E.on (WKN: ENAG99)

Die Dividendenjäger kommen bei E.on voll auf ihre Kosten. Durch die Sektorrotation hin zu Value-Aktien macht auch die Kursentwicklung des Versorgers wieder Spaß. Anleger nutzen das Momentum und lassen die Gewinne laufen.