Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
06.08.2020 Emil Jusifov

Roku: Streaming-Anbieter mit starken Zahlen

-%
ROKU CL. A

Der Streaming-Anbieter Roku präsentierte gestern nachbörslich seine Zahlen zum abgelaufenen zweiten Quartal 2020. Trotz der guten Zahlen, fiel die Aktie nachbörslich um über vier Prozent. Offensichtlich nahmen einige Anleger nach einer fulminanten Corona-Rallye ihre Gewinne mit.

Der Umsatz lag bei 356 Millionen Dollar (plus 42 Prozent gegenüber dem Vorjahr). Die Analystenerwartungen beliefen sich auf 349 Millionen Dollar.

Die Zahl der Accounts erhöhte sich im zweiten Quartal um 3,2 Millionen auf 43 Millionen. Die Streaming-Stunden betrugen 14,6 Milliarden. In beiden Fällen wurden die Analystenerwartungen geschlagen.

“Wir wachsen immer noch erheblich, aber angesichts des makroökonomischen Umfelds ist das Wachstum langsamer als erwartet “, sagte Finanzvorstand Steve Louden in einem Telefoninterview. „Der Anzeigenmarkt kann kurzfristig volatil sein, aber insgesamt ist dieses Umfeld für Roku sehr gut. Es ist klar, dass Covid-19 den langfristigen Trend zum Streaming beschleunigt hat.”, so Louden weiter.

Verzicht auf den Ausblick

Für Enttäuschung bei den Anlegern sorgte jedoch die Verkündung, dass Roku auf die Prognose für das nächste Quartal verzichtet.


Hier geht es zum Quartalsbericht von Roku

Die Roku-Aktie hat seit ihrem Corona-Tief im März bereits fast 200 Prozent zugelegt. Insofern könnte der jüngste Rücksetzer nach den Zahlen eine gesunde Abkühlung sein. Das Momentum der Aktie bleibt nach wie vor stark.

Das Papier wird allerdings aktuell mit einem 2021er-KUV von 9,7 bewertet. Damit ist viel an Zukunftsfantasie bereits im aktuellen Kurs eingepreist. Zudem fehlt dem Unternehmen ein richtiger Burggraben, um gegen die übermächtig erscheinenden Wettbewerber wie Google, Amazon oder Apple zu bestehen.

Nur etwas für Momentum-Trader!