Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Deutsche Telekom
27.01.2022 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Mega-Fusion möglich – Aktie springt an

-%
Deutsche Telekom

Seit Langem wird über eine mögliche Abspaltung der Funktürme der Deutschen Telekom spekuliert. Nun scheint der DAX-Konzern ernst zu machen. Eine Fusion der Masten mit einem Wettbewerber rückt laut Medienberichten näher. An der Börse kommt das gut an, die Aktie springt am Nachmittag an.

Wie Bloomberg berichtet, erwägt die Deutsche Telekom eine Zusammenlegung der Funktürme mit denen der Konkurrenten Vodafone oder Orange. Vorläufige Gespräche sollen mit beiden Konzernen geführt worden sein. Doch auch ein Verkauf, ein Börsengang oder eine strategische Partnerschaft würden noch immer geprüft. Ziel sei es, den Wert der Sparte zu steigern.

Interesse an den Telekom-Masten soll auch vom spanischen Funkturm-Betreiber Cellnex bestehen. Sowohl ein Deal mit dem Branchenriesen Cellnex als auch eine Fusion mit der Vodafone-Tochter Vantage Towers könnten allerdings Bedenken bei den Kartellbehörden hervorrufen.

Deutsche Telekom (WKN: 555750)

Die Deutsche Telekom könnte durch eine Abspaltung verborgene Werte heben und sich frisches Geld beschaffen. DER AKTIONÄR würde einen solchen Schritt deshalb positiv werten. Konservative Anleger setzen bei der T-Aktie unverändert auf steigende Kurse.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Deutsche Telekom

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien der Deutschen Telekom befinden sich im AKTIONÄR-Depot

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8