Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Shutterstock
20.01.2022 Benjamin Heimlich

WeTransfer: IPO wird kleiner als gedacht

-%
Dropbox Inc. A

Der Börsengang von WeRock, dem Unternehmen hinter WeTransfer, wird etwas kleiner ausfallen aus ursprünglich geplant. Neben der Preisspanne für das IPO veröffentlichten die Niederländer am Donnerstag auch den Wertpapierprospekt und nannten ein Datum für den ersten Handelstag an der Euronext Amsterdam.

Durch die Ausgabe neuer Aktien will WeTransfer rund 125 Millionen Euro einnehmen. Vergangene Woche hatte das Unternehmen noch 160 Millionen Euro als Zielgröße ausgegeben.

Die Papiere werden in einer Preisspanne von 17,50 bis 20,50 Euro pro Stück angeboten. Zusammen mit den bis zu 5,4 Millionen Aktien, die Altgesellschafter beim IPO platzieren wollen, wird das Emissionsvolumen zwischen 285 und 290 Millionen Euro liegen.

Der Börsengang in Amsterdam ist für den 28. Januar geplant. WeRock – beziehungsweise The Creative Productivity Group, wie das Unternehmen dann heißen wird – soll dabei eine Bewertung zwischen 629 und 716 Millionen Euro auf die Waage bringen.

Damit bleiben die Niederländer deutlich unterhalb der Marke von einer Milliarde Euro, über die Bloomberg Anfang Juni berichtet hatte.

In den ersten neun Monaten 2021 hat sich das Wachstum der WeTransfer-Mutter deutlich beschleunigt. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum legten die Umsätze um 64 Prozent auf 72 Millionen Euro zu. Das bereinigte EBITDA sprang von 12 auf 21 Millionen Euro – ein Plus von 75 Prozent.

Trotz des beachtlichen Wachstums von WeRock ist die Bewertung sportlich. DER AKTIONÄR bleibt daher beim Börsengang kommende Woche an der Seitenlinie.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Dropbox Inc. A - €