DER AKTIONÄR Magazin >> jetzt testen
Foto: Shutterstock
31.12.2020 Nikolas Kessler

Bitcoin: Kursfeuerwerk zum Jahreswechsel

-%
Bitcoin

Silvester fällt in diesem Jahr Corona-bedingt vielerorts ruhiger aus. Doch dafür sorgt der Bitcoin zum Jahreswechsel für Partystimmung und ein wahres Kursfeuerwerk: Nach dem Sprung über die 29.000-Dollar-Marke hat er am Donnerstag noch einmal neue Höchststände erreicht.

Bis auf 29.245 Dollar ist der Bitcoin-Kurs in der Nacht auf Donnerstag gestiegen – ein neuer Rekord. Auf diesem Niveau hat er auf Jahressicht bis zu 320 Prozent zugelegt. Vor allem in den letzten Wochen ging dabei die Post ab: Alleine seit Mitte November hat sich sein Wert in etwa verdoppelt.

Eine Frage der Zeit

Gut möglich aber, dass der Bitcoin in den letzten Stunden des Jahres 2020 noch einen Gang höher schaltet und die psychologisch wichtige 30.000er-Marke in Angriff nimmt. Gute fünf Prozent trennen ihn aktuell noch davon – eine solche Bewegung kann der Bitcoin erfahrungsgemäß innerhalb von Minuten machen.

Ob der Ausbruch noch in diesem Jahr gelingt oder erst Anfang 2021, spielt letztlich keine große Rolle. Spannender ist, wie es danach weitergeht. Und da ist von kurzfristigen Gewinnmitnahmen bis hin zu einer Fortsetzung oder gar Beschleunigung der Rallye fast alles möglich.

Quelle: coinmarketcap.com

Mittel- und langfristig rechnet DER AKTIONÄR auch im neuen Jahr mit starkem Momentum und weiter steigenden Kursen beim Bitcoin. Wer den Kaufempfehlungen der vergangenen Monate gefolgt ist, lässt die Gewinne laufen. Spekulative Neueinsteiger stellen an schwächeren Tagen einen Fuß in die Tür. 

Foto: Börsenmedien AG

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Nikolas Kessler ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bitcoin - $

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8