Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
11.02.2020 Leon Müller

Bitcoin: 10.000 US-Dollar – Groß-Event voraus

-%
Bitcoin

Bitcoin setzt seine Aufwärtsbewegung unvermindert fort. Am Dienstag ist der Kurs der bekanntesten Kryptowährung auf den höchsten Stand seit fünf Monaten geklettert und hat dabei die Marke von 10.000 US-Dollar überschritten. Skeptiker mahnen angesichts der hohen Volatilität. Befürworter indes sehen in einem kommenden Großereignis einen begründeten Kurstreiber.

Die Digitalwährung Bitcoin setzt ihren schwankungsanfälligen Kursanstieg seit Jahresbeginn fort. Am Dienstag stieg die älteste und bekannteste Kryptowährung auf der Handelsplattform Bitstamp bis auf 10.383 US-Dollar. Das ist der höchste Stand seit etwa fünf Monaten. Auch andere Digitalwährungen wie Ethereum oder Litecoin legten spürbar zu. Der Gesamtwert aller gut 5.100 Kryptowährungen stieg laut der Internetseite Coinmarketcap auf etwa 291 Milliarden Dollar.

Der Kursanstieg des Bitcoin, der seit Jahresbeginn etwa 45 Prozent beträgt, verläuft mit gewohnt hohen Schwankungen. Dies lässt Digitalwährungen in den Augen von Kritikern als Zahlungsmittel ungeeignet und als Anlageinstrument als höchst riskant erscheinen – den Anstieg aber verhindert diese Skepsis bisher nicht. Momentan profitiert der Bitcoin laut Marktkennern von dem in einigen Monaten anstehenden "Halving". Dabei wird das Bitcoin-Schürfen weniger lukrativ, was mit einem geringeren Angebot an Bitcoin einhergehen dürfte.

Bitcoin (ISIN: CRYPT0000BTC)

Starken Netzwerkdaten, das Momentum um Chart und vor allem das nahende Halving im Mai stimmen den AKTIONÄR zuversichtlich, dass sich die Aufwärtsbewegung beim Bitcoin auf mittlere Sicht fortsetzt. DER AKTIONÄR bitcoin report hat in den letzten Wochen eine Depotoffensive gestartet und die Cash-Quote deutlich gesenkt.


Seit den jüngsten Transaktionen notieren sämtliche (Nach-)Käufe im exklusiven Musterdepot deutlich im Plus. Speziell beim Bitcoin können risikobewusste Neueinsteiger aber weiterhin zugreifen.

Hier geht's zum Bitcoin-Report

Mit Material von dpa-AFX

Hinweis auf Interessenkonflikte:


Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4